Hund aus brennendem Auto befreit

Der Wagen in Vollbrand
Der Wagen in VollbrandHFW Villach/ feuerwehr-villach.at
Dramatische Szenen spielten sich am Freitagvormittag in einem Innenhof in Villach ab. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Auto bereits in Vollbrand.

Die Hauptfeuerwache in Villach (Kärnten) wurde am Freitag um 11.01 Uhr von einem Fahrzeuglenker alarmiert. Im Innenhof eines Wohnhauses in der Villacher Innenstadt hatte sein PKW zu brennen begonnen. Er hatte den Wagen vor seiner Haustüre abgestellt, im selben Moment fing er Feuer. Hund und Herrchen befanden sich zu diesem Zeitpunkt noch im Fahrzeug.

Als die Feuerwehr eintraf, stand der PKW bereits in Vollbrand. Der Besitzer und sein Hund konnten allerdings noch rechtzeitig das Auto verlassen und blieben unverletzt. Durch die rasche Bekämpfung mittels einer Hochdrucklöschleitung vom Einsatzfahrzeug konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden.

Der brennende Treibstoff wurde mit Löschschaum bekämpft.
Der brennende Treibstoff wurde mit Löschschaum bekämpft.HFW Villach/ feuerwehr-villach.at

Durch das Feuer trat allerdings auch Treibstoff aus, der ebenfalls Flammen fing. Dieser musste abschließend mit Löschschaum bekämpft werden. Ausgetretenes Öl und weitere Betriebsmittel wurden schlussendlich ebenfalls gebunden. Noch während der Löscharbeiten rückten zwei weitere Fahrzeuge der Hauptfeuerwache Villach zu einem Alarm in einen Industriebetrieb aus. Dort kam es bei Arbeiten an einer Sauerstoffleitung aus noch unbekannter Ursache zu einer Verpuffung mit leichter Rauchentwicklung. Auch dort wurde niemand verletzt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. leo TimeCreated with Sketch.| Akt:
VillachKärntenFeuerAutoHund

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen