"Hund fiel meinen Hannibal an und verletzte ihn schwer"

Roland kümmerte sich um seinen verletzten Hund.
Roland kümmerte sich um seinen verletzten Hund.Leserreporter Roland
Am Freitagabend kam es in Wien-Penzing zu einer brutalen Hunde-Attacke. Ein Vierbeiner ging auf den kleinen Hannibal los und verletzte ihn schwer.

Roland (37) war am Freitag gegen 19.30 Uhr mit seinem Hannibal bei der Myrbachgasse spazieren, als plötzlich ein brauner Hund den Yorkshire Terrier wie aus dem Nichts attackierte. "Ich bin sofort dazwischen gegangen, aber es war bereits zu spät. Mein Hannibal wurde schwer verletzt und hatte höllische Schmerzen", so der 37-Jähirge im "Heute"-Talk.

Der Wiener bemerkte nur im Augenwinkel, dass die Besitzerin des Hundes mit einem Auto vor Ort war und nach der Attacke einfach wegfuhr. Durch die enorme Stresssituation stellte Roland die Unbekannte gar nicht erst zur Rede, sondern fuhr mit Hannibal direkt zum Tierarzt. Dieser konnte das Leben des kleinen Vierbeiners noch retten. Die Behandlungskosten belaufen sich mittlerweile auf 2.000 Euro und Roland appelliert nun an die Ehrlichkeit der Besitzerin: "Ich bitte die Dame sich bei mir zu melden."

Falls du die Besitzerin des Hundes sind, der Hannibal verletzte, melde dich bei Roland unter zlatarich.roland@gmail.com .

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienPenzingHundVerletzung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen