Kern klagt Strache wegen Aussagen im Ibiza-Video

Ex-SPÖ-Chef Christian Kern will den ehemaligen Vizekanzler und Ex-FPÖ-Parteiobmann Heinz-Christian Strache vor Gericht bringen.
Während Heinz-Christian Strache gegen die "Süddeutsche" und den "Spiegel" wegen der "Herstellung, Verbreitung und Veröffentlichung des sogenannten Ibiza-Videos" rechtlich vorgeht, hat nun auch der ehemalige Parteichef der Sozialdemokraten, Christian Kern, Anzeige in der Causa erstattet.

In den siebenstündigen Aufnahmen, die in einer Villa auf Ibiza entstanden sind, erwähnt Strache einen Informanten, der Beweise für angebliche sexuelle Handlungen Kerns mit Minderjährigen in Afrika habe.

Diese Anschuldigungen will sich der Ex-Kanzler nicht gefallen lassen. Wie die "Krone" berichtet, hat Kern deshalb am Dienstag Klage gegen Strache wegen Verleumdung eingebracht.

"Hirnrissig"

In einem Gespräch mit der deutschen "Welt" bezeichnete Kern die Vorwürfe von Strache als "so was von hirnrissig, dass mir keine weitere Kommentierung einfällt."

CommentCreated with Sketch.18 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Alle News zur Causa Ibiza >>>



Lesen Sie außerdem dazu:

Neue Neonazi-Enthüllung um Ex-FPÖ-Chef Strache

Strache zeigt "Spiegel" und "Süddeutsche" an

Nimmt Strache EU-Mandat an, ist er parteilos

(ek)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsPolitikKlageChristian KernCausa Strache