In Parndorf gehen jetzt wilde Hirsche einkaufen

Die Natur erobert sich in der Coronakrise das Land zurück. Im Designer Outlet Parndorf schauen sich nun Hirsche die Auslagenscheiben an.
Es ist ein Phänomen, das derzeit weltweit zu beobachten ist: In der Coronakrise mit strikten Ausgangsbeschränkungen erholt sich die Natur. Erstmals seit 60 Jahren wurde in Venedig wieder ein Delfin gesichtet. Auch in der Hafenstadt Cagliari auf Sardinien filmten Passanten Delfine. Fotos aus Venedig zeigen zudem Wildschweine, viele Vögel und Schwäne, die es sich in der leeren Stadt gemütlich machen.

Und in Österreich? Da scheinen Hirsche das Shopping für sich entdeckt zu haben. Auf den leeren Plätzen des Designer Outlet Parndorf machten sich laut Twitter-Nutzern Hirsche breit und begutachteten die Auslagenscheiben der Geschäfte und Lokale. Was für viele Cafés, Restaurants, Geschäfte und Hotels eine wirtschaftliche Katastrophe bedeutet, hat für die Natur positive Folgen.

Ein Mitarbeiter des Outlet Parndorf, der zudem Jäger ist, zu "Heute": "Es ist schon eine kleine Sensation, dass Hirsche in dieser Gegend sind. Weil Rotwild ist in der Gegend um Parndorf sonst praktisch nie zu sehen."

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Warnung vor vermehrten Pandemien

Gleichzeitig warnen Tierschützer. Alles deute darauf hin, dass die Corona-Pandemie durch den illegalen Handel mit Wildtieren ausgelöst wurde, so die Umweltschutzorganisation WWF. Laut einer WWF-Studie haben die Ausbeutung von Tieren und die Vernichtung natürlicher Lebensräumen direkte wie indirekte Folgen für die menschliche Gesundheit.

"Die Corona-Krise ist auch das Symptom eines kranken Planeten. Der menschliche Raubbau an der Natur verringert die Artenvielfalt, zerstört den Lebensraum von Wildtieren und drängt diese in die Nähe des Menschen. Zusätzliche Risiken schafft der illegale Handel mit Wildtieren. In Summe entstehen dadurch immer mehr gefährliche Schnittstellen, an denen sich Krankheiten von Tieren auf Menschen übertragen können", so Georg Scattolin, Artenschutzexperte des WWF Österreich.Das Phänomen des Überspringens tierischer Virenstämme auf den Menschen wiederhole sich derzeit und werde dadurch mehr werden.





Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ParndorfNewsÖsterreichTiereCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen