Rund 80 Festnahmen 

Israel attackiert größtes Spital im Gazastreifen

Israel startete einen Angriff auf das größte Krankenhaus im Gazastreifen. Das Militär rechtfertigt den Einsatz: "Es musste sofort gehandelt werden".

Lukas Leitner
Israel attackiert größtes Spital im Gazastreifen
Israel hat einen Angriff auf das größte Krankenhaus im Gazastreifen gestartet.
REUTERS

Israel hat einen Angriff auf das größte Krankenhaus im Gazastreifen, "al-Shifa", gestartet. Es gab zuvor keine Angaben, dass ein erneuter Angriff auf das Spital geplant war.

Rear Adm Daniel Hagari, oberster Sprecher der israelischen Verteidigungskräfte, gab in einem Video bekannt: "Es gab konkrete Informationen, welche sofortige Handlungen forderten." Den Angaben nach befinden sich Soldaten der Hamas im Krankenhaus, welche Angriffe von dort aus planen und vollziehen.

Krankenhaus als Kommandozentrale

Das Spital soll sich laut den Informationen Israels als eine Kommandozentrale entpuppt haben. Bereits im Februar konnten die israelischen Truppen bei einem Angriff auf das zweitgrößte Krankenhaus ähnliches vorfinden. Der Angriff hätte vorerst so gestaltet werden sollen, dass das medizinische Personal und die Patienten nicht evakuiert werden müssen. So kam es aber letztendlich nicht. "Um Ihre Sicherheit zu gewährleisten, müssen Sie das Gebiet sofort verlassen", erklärte Armeesprecher Avichay Adraee am Montag im Onlinedienst X. 

80 Menschen festgenommen

Laut ersten Medienberichten wurden im Krankenhaus 80 Männer festgenommen. Ein Journalist, der sich im Krankenhaus befindet, beschreibt die Situation als "katastrophal". Mehrere 100 Menschen suchten im Krankenhaus Schutz, bevor es zum Angriff kam.  Das Gesundheitsministerium in Gaza beschreibt den Angriff als einen "eklatanten Verstoß gegen das humanitäre Völkerrecht". Krankenhäuser dürfen in Kriegssituationen nämlich nicht angegriffen werden, außer die Institutionen werden genutzt, um dem Gegner zu schaden.

Brand ausgebrochen

Nach ersten Angaben der Terrororganisation Hamas brach bei der Militäraktion ein Brand im Krankenhaus aus. Demnach sollten Frauen und Kinder wegen der Rauchentwicklung erstickt sein. Außerdem sollen Panzer in der Nähe des Spitals platziert worden sein. Die israelische Armee erwiderte und gab bekannt: "Terroristen haben vom Krankenhaus aus das Feuer auf unsere Truppen eröffnet. Die Soldaten haben zurückgeschossen." Auch Menschen könnten von den Schüssen getroffen worden sein.

Die Bilder des Tages

1/58
Gehe zur Galerie
    27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. <a data-li-document-ref="120038727" href="https://www.heute.at/s/63-wollen-die-gruenen-nicht-mehr-in-regierung-sehen-120038727">Das zeigt eine neue Umfrage.</a>
    27.05.2024: 63 % wollen die Grünen nicht mehr in Regierung sehen. In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. Das zeigt eine neue Umfrage.
    HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com

    Auf den Punkt gebracht

    • Israel hat einen Angriff auf das größte Krankenhaus im Gaza-Streifen, "al-Shifa", gestartet, und dabei gibt es Berichte über die Festnahme von 80 Männern
    • Das Gesundheitsministerium in Gaza bezeichnet den Angriff als Verstoß gegen das humanitäre Völkerrecht, während Israel angibt, dass es konkrete Informationen über Angriffspläne der Hamas aus dem Krankenhaus heraus gab
    LL
    Akt.