Jetzt gibt es eine echte Version von "Squid Game"

Die Macher der Serie sehen "Squid Game" als Sozialkritik an.
Die Macher der Serie sehen "Squid Game" als Sozialkritik an.Netflix
Die Netflix-Serie "Squid Game" bricht derzeit sämtliche Rekorde. Nun wurde sie in Abu Dhabi nachgespielt.

Voller Stolz verkündete Netflix am 13. Oktober auf Twitter, dass der südkoreanische Erfolgsschlager "Squid Game" nun alle Rekorde gebrochen hat.

 Gefährlicher Kult um "Squid Game"

Die Serie ist die erfolgreichste Netflix-Serie der Geschichte: Insgesamt 111 Millionen Accounts haben sie gesehen. Logisch, dass die Story da gleich Nachahmer findet, etwa in Abu Dhabi.

Im Original treten 456 hoch verschuldete Männer und Frauen gegeneinander an und kämpfen um ein riesiges Preisgeld. Das Problem: Es kann nur einer gewinnen, alle anderen sterben.

 Millionär will tödliche "Squid Games" veranstalten

Zweistündiger Wettkampf

In Abu Dhabi hat nun ein zweistündiger Wettkampf stattgefunden, bei dem die Teilnehmer in Anlehnung an die Serie kämpften.

 Kinder prügeln sich wegen Squid Game – Alarm an Schule

Aufgerufen hat dazu das Koreanische Kulturzentrum (KCC) – unter anderem auf seiner Webseite. Aber keine Sorge: Es ging nicht um Leben und Tod, und auch verletzt wurde niemand.

Die zwei Teams traten mit je 15 Personen in Spielen wie "Ochs am Berg" und "Tauziehen" an. Ganz so wie auf Netflix trugen die Mitarbeiter rote Anzüge, die Teilnehmer Shirts mit dem "Squid Game"-Logo.

Es handelte sich also um eine reine Spaßveranstaltung, schreibt das KCC.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
TVSzeneNetflixAbu Dhabi

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen