Jetzt wird es laut! Am Himmel über Österreich knallts

Ausgerechnet in der Frost-Woche trainieren die Eurofighter schneller als der Schall – inklusive Knall. Es wird also nicht nur kalt, sondern auch laut.

Von 15. bis 26. November 2021 zischen wieder Kampfflugzeuge über Österreichs Himmel. Die Eurofighter-Piloten des Bundesheeres trainieren Abfangmanöver im Überschallbereich, Knall inklusive. Pro Tag sind jeweils zwei Überschallflüge zwischen 8 und 16 Uhr vorgesehen, informiert das Bundesheer in einer Aussendung.

"Dieses Training ist ein unverzichtbarer Teil für eine funktionierende österreichische Luftraumüberwachung. Ein sicherer Flugbetrieb ist auch bei Einsätzen im Überschallbereich zu gewährleisten und die Flugsicherheit hat höchste Priorität", heißt es weiter darin.

"Die Piloten trainieren unter realen körperlichen Belastungen, welche im Simulator nicht dargestellt werden können. Die enge und äußerst zeitkritische Koordinierung zwischen Militärpiloten, Radarleitoffizieren und der militärische sowie zivilen Flugsicherung ist ebenso wesentlicher Zweck des Trainings."

Hier wird es laut

Geflogen wird beinahe über dem gesamten Bundesgebiet. Um den Geräuschpegel möglichst gering zu halten, hat das Bundesheer folgende Vorkehrungen getroffen:

– die Beschleunigungsphasen der Eurofighter werden so kurz wie möglich gehalten.

– die Schallverteilung wird laufend dokumentiert, damit es nicht mehrfach über der selben Region zum Knall kommt.

– die Ballungsräume um die Landeshauptstädte und Wien werden für Überschallflüge ausgespart. Flüge im Unterschallbereich können über diesen Gebieten jedoch jederzeit erfolgen.

– auch Eurofighter halten Mittagsruhe ein. Zwischen 11.30 Uhr und 13.30 Uhr sowie am Wochenende erfolgen keine Überschallflüge.

– die Flüge werden über 12.500 Metern Höhe absolviert, um einen auftretenden Überschallknall am Boden zu minimieren.

Die Eurofighter trainieren wieder Überschallmanöver über Österreich.
Die Eurofighter trainieren wieder Überschallmanöver über Österreich.ERWIN SCHERIAU / APA / picturedesk.com

Was ist der Überschallknall?

Die Überschallgeschwindigkeit beginnt bei ca. 1.200 km/h. Nähert sich ein Eurofighter dieser Geschwindigkeit, kommt es zu Stoßwellen am Flugzeug.

Diese Stoßwellen können am Boden als Überschallknall wahrgenommen werden. "Die (Laut‑) Stärke des Überschallknalles ist unter anderem abhängig von der Flughöhe, der Geländestruktur und der Wetterlage", erklärt das Bundesheer.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Eurofighter TyphoonBundesheerÖsterreichMilitär

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen