Kanzler bleibt in Quarantäne – er hat noch immer Corona

Kanzler Karl Nehammer arbeitet weiter von zuhause.
Kanzler Karl Nehammer arbeitet weiter von zuhause.ROLAND SCHLAGER / APA / picturedesk.com
Kanzler Karl Nehammer wollte sich am Mittwoch aus der Quarantäne freitesten. Er ist aber noch immer Corona-positiv und darf seine Familie nicht sehen.

Der mit Omikron infizierte Bundeskanzler Karl Nehammer (VP) verbleibt weiterhin in Heimquarantäne, das teilte das Bundeskanzleramt Mittwochabend mit. Nehammer hat bei einem PCR-Test erneut ein positives Ergebnis erhalten. Ein Sprecher teilte mit, dass der Regierungschef weiter symptomfrei und voll arbeitsfähig sei. Er werde seine Termine in den kommenden Tagen per Video- bzw. Telefonkonferenzen wahrnehmen.

Nächster Test am Wochenende

Morgen steht beispielsweise Parteiarbeit auf dem Programm: Der Kanzler wird an der mehrstündigen Tagung des ÖVP-Parlamentsklubs am Donnerstag per Video teilnehmen. "Auf Anraten seiner Ärzte werden die nächsten PCR-Tests beim Bundeskanzler zum Wochenende hin durchgeführt", so das Kanzleramt.

Video: So geht es Nehammer

Kanzler weiter von Familie getrennt

"Ich habe keinerlei spürbare Symptome, keinen Geschmacks- oder Geruchsverlust, bin voll arbeitsfähig und froh, dass ich dreifach geimpft bin", so Nehammer. "Ich hätte mich sehr darauf gefreut, heute meine Familie zu sehen und meine Arbeit auch physisch wieder auf nehmen zu können, mein heutiges Testergebnis lässt beides leider nicht zu. Ich werde solange im Homeoffice bleiben, bis mein CT-Wert bei einer Testung hoch genug ist, um sicher zu sein."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirusKarl Nehammer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen