Katja Burkard war trotz Infektion bei Preisverleihung

Katja Burkhard bei der Festival Night von Bunte und BMW in der Gendarmerie im Rahmen der 67. Berlinale in Berlin (Archivfoto)
Katja Burkhard bei der Festival Night von Bunte und BMW in der Gendarmerie im Rahmen der 67. Berlinale in Berlin (Archivfoto)Ohlenbostel,Guido / Action Press / picturedesk.com
RTL-Star Katja Burkard hat die "Erntekrätze" und muss sechs Tage Antibiotika nehmen. Trotzdem ging sie zur Verleihung des Deutschen Fernsehpreises.

Völlig fertig meldete sich Katja Burkard vor zwei Tagen bei ihren Fans: Sie erklärte, dass sie von einer Grasmilbe gestochen wurde und nun für sechs Tage Penicillin nehmen muss. "Alles ist feuerrot und juckt wie Hölle", klagte sie. Der RTL-Star selbst nannte die Hauterkrankung eine "Superinfektion". Ihre Fans machten sich große Sorgen.

So geht es Katja Burkard jetzt

Auf die Moderation bei "Punkt 12" verzichtete sie. Dafür trat Burkard aber bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises auf. Kurz davor gab sie ein Gesundheitsupdate via Instagram. Dort zeigte sie ein Bild ihres Fußes, um den sie einen Kältepack gewickelt hat und erklärte: "Mein Fuß ist zum Glück schon ein bisschen abgeschwollen. Sobald ich Eis drauf mache, juckt es auch nicht so." Außerdem hilft es, Desinfektionsspray auf ein Papiertuch, das auf der Wunde liegt, zu sprühen, verrät sie. Das habe sie mittlerweile auch immer dabei. Weitere Storys zeigen Burkard auf der Veranstaltung.

Ansteckend?

Ob es trotzdem so eine gute Idee war, zu dem Event zu gehen? Zumindest ist die "Erntekrätze", wie der Grasmilbenbiss im Volksmund genannt wird, in der Regel nicht ansteckend...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Katja Burkard

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen