Keine kalten Füße: Ofen steht in Japan unterm Tisch

Kotatsu heißt in Japan die recht eigenartig aussehende Tischheizung, die allerdings überaus effektiv ist.
Kotatsu heißt in Japan die recht eigenartig aussehende Tischheizung, die allerdings überaus effektiv ist.Getty Images/iStockphoto
Japan ist nicht fürs Heizen bekannt. Oft gibt es auf der Insel nämlich keine Heizungen in Wohnungen. Dank "Kotatsu" gibt's trotzdem warme Füße!

Man braucht eine Decke, eine Tischplatte und einen speziellen Ofen. Das ist die Erfolgsformel, die sich Kotatsu nennt. In Japan hat dies nämlich Tradition, denn wenn man rund um den Tisch in einer kalten Wohnung sitzt, sollte man nicht frieren müssen.

Anlässlich der Energiekrise in Europa, schauen sich derzeit viele auch nach anderen Heiz(ungs)möglichkeiten um und Kotatsu kommt hier gelegen, wird sogar schon auf Amazon angeboten. Allerdings sind diese mit über 700 Euro nicht gerade eine kostengünstige Alternative. Da wird es dann wohl eher bei Wollsocken und geteilter Flausch-Decke bleiben.

Ein aufgewärmtes Kirschkernkissen auf den Füßen muss es dann auch tun.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account mia Time| Akt:

ThemaWeiterlesen