Brand-Alarm in Wien-Ottakring – 10 Menschen im Spital

Am Freitagabend artete ein Kellerbrand in Wien-Ottakring aus. Mehrere Einsatzwägen der Polizei, Rettung und Feuerwehr schwärmten zur Brandstelle aus.

In der Thaliastraße kam es am Freitag gegen 20.00 Uhr zu einem Brand in einem Mehrparteienhaus. Mit zehn Einsatzfahrzeugen kamen die Einsatzkräfte der Wiener Berufsfeuerwehr zum Wohnhaus, um die Flammen zu bändigen. Unzählige Bewohner wurden evakuiert, einige mussten auch ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Ganzes Wohnhaus musste evakuiert werden

Ein Hausbewohner bemerkte schnell das Feuer im Kellerbereich und verständigte unverzüglich die Feuerwehr. Der Brand konnte mittels einer Löschleitung unter Atemschutz abgelöscht werden. Beim Eintreffen der alarmierten Feuerwehrkräfte war das Stiegenhaus bereits stark verraucht. Unter Atemschutz legten Feuerwehrleute eine Löschleitung in den Keller und begannen mit der Brandbekämpfung.

Zeitgleich kontrollierten weitere Atemschutztruppen das Stiegenhaus und brachten anwesende Bewohner, ausgestattet mit Fluchtfiltermasken, in Sicherheit. Mit einem Hochleistungsbelüftungsgerät konnte das Gebäude entraucht werden. Insgesamt war die Feuerwehr mit 43 Einsatzkräften und 10 Fahrzeugen vor Ort.

Verdacht auf Rauchgasvergiftung – 10 Menschen im Spital

Durch den Brand kam es zu einem erheblichen Rauchgas-Ausstoß, weshalb die in Sicherheit gebrachten Anrainer zur Untersuchung an die Sonder-Einsatz-Gruppe der Berufsrettung Wien übergeben wurden. 16 Personen wurden insgesamt behandelt, 10 Personen wurden nach einer notfallmedizinischen Betreuung mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Laut der Pressestelle der Wiener Berufsrettung handelt es sich hierbei um leichte Verletzungen.

Wie das Feuer zustande kam, ist derzeit noch unklar. Das Landeskriminalamt Wien hat jedoch schon mit den Ermittlungen zur Brandursache begonnen.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserWienOttakringPolizei WienPolizeieinsatzFeuerwehrFeuerwehreinsatzRettungRettungseinsatz

ThemaWeiterlesen