Kicker im Burgenland – Doskozil schwört Team auf Euro ein

Das Burgenland wünscht dem ÖFB alles Gute für die bevorstehende Europameisterschaft.
Das Burgenland wünscht dem ÖFB alles Gute für die bevorstehende Europameisterschaft.Land Burgenland
Das ÖFB-Team feilt in Bad Tatzmannsdorf (B.) am letzten Feinschliff für die bevorstehende EM. Landeschef Hans Peter Doskozil zeigt sich optimistisch. 

Volltreffer für das Burgenland: Die Tourismusbranche freut sich, dass sich die Nationalelf im östlichsten Bundesland auf die kommende Europameisterschaft vorbereitet. Am 19. Mai gab ÖFB-Teamchef Franco Foda im burgenländischen Bad Tatzmannsdorf den Kader bekannt, mit dem Österreich bei der kommenden Euro an den Start gehen wird. Seither laufen die Vorbereitungen auf das bevorstehende Großereignis auf Hochtouren. Burgenlands Landeshauptmann Hans Peter Doskozil zeigte sich schon bei der Kaderbekanntgabe hocherfreut darüber, dass das Nationalteam im Burgenland seine Zelte aufgeschlagen hat. In einem lustigen Video von Burgenland Tourismus "kicken" neben Doskozil viele Promis.

Lustiges Video - So spielt das Burgenland Fußball

"Wir werden alles tun, dass sich das Nationalteam hier in Bad Tatzmannsdorf wohlfühlt. Das ist unser Beitrag für eine erfolgreiche Europameisterschaft. Ich wünsche unserem Teamchef Franco Foda ein glückliches Händchen und dem Nationalteam das nötige Spielglück, damit wir zusammen Erfolge feiern können", sagte Doskozil damals.

Vorfreude steigt

Im Gespräch mit "Heute" erklärte der Landeshauptmann, warum er davon überzeugt ist, dass das Nationalteam im Burgenland bestens aufgehoben ist. "Die Herzlichkeit und Gastfreundschaft sind wesentliche Merkmale der burgenländischen DNA", ist Doskozil von einem herzlichen Empfang des Nationalteams überzeugt. "Hinzu kommen optimale Trainings- und Regenerationsbedingungen" im Ressort in Bad Tatzmannsdorf. 

Die EM-Euphorie ist im gesamten Burgenland schon merkbar zu vernehmen. Auf den Straßen sprechen bereits viele Menschen über das bevorstehende Turnier. Auch Autos sind schon mit rot-weiß-roten Fahnen bestückt. "Das ganze Burgenland wünscht dem Team alles Gute und viel Erfolg bei der Euro", ist Doskozil überzeugt.

Doskozil glaubt an gutes Abschneiden

Dass die bevorstehenden Aufgaben keine einfachen sein werden, weiß Kick-Experte Doskozil. "Die Devise muss lauten: Kämpfen und siegen", bedient sich Doskozil, auf Klubebene bekennender Fan von Rapid Wien, eines Mottos, das man auch aus Hütteldorf kennt. Apropos Hütteldorf. In den Euro-Kader hat es kein Grün-Weißer geschafft. "Schade, der ein oder andere hätte es sich mit Sicherheit verdient", glaubt Doskozil. "Der Teamchef hat eine hervorragende Auswahl getroffen. Ich bin sicher, dass das Team gute Karten hat, bei dem Turnier erfolgreich abzuschneiden", will er keine Kritik am Teamchef üben. Die Unterstützung aus dem Burgenland ist der Nationalmannschaft also mit Sicherheit gewiss. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
BurgenlandBad TatzmannsdorfFussballEuroTourismusFreizeit

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen