Kind musste sterben da Eltern Medizin "nicht vertrauen"

Weil sie moderner Medizin "nicht vertrauen", ließen britische Eltern ihren Säugling qualvoll sterben. Das ein Jahr alte Kind starb, da eine an sich harmlose Ohreninfektion schwere Komplikationen nach sich zog.

Hope Delozier dies from ear infection after 'parents refused treatment': Ebed Delozier, 29, and Christin... (DMO)
— Thus Spake (@thus_spake)

Weil sie moderner Medizin "nicht vertrauen", ließen britische Eltern ihren Säugling qualvoll sterben. Das ein Jahr alte Kind starb, da eine an sich harmlose Ohreninfektion schwere Komplikationen nach sich zog.

Der 29-jährige Vater und seine um fünf Jahre ältere Frau weigerten sich, ihr etwa ein Jahr altes Kind zum Arzt zu bringen. Die kleine Hope starb wenige Tage später aufgrund einer Ohreninfektion. Ein Doktor fand bei der Obduktion heraus, dass ein handelsübliches Antibiotikum die Leiden des Kindes beenden hätte können.
Die Eltern wollten ihre Tochter allerdings keiner Behandlung unterziehen, da sie kein Vertrauen in die "moderne Medizin" haben, wie die "Daily Mail" berichtet. Stattdessen setzten sie auf Medikamente auf Kräuterbasis sowie Placebos.

Da der Fall als Mord eingestuft wurde, müssen sich die Eltern nun vor Gericht verantworten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen