Klimaschutz! London stoppt Flughafen-Ausbau

Umweltschützern gelang es in London, den geplanten Ausbau des Flughafen Heathrow zu stoppen. Dieser verstieß gegen mehrere Umweltauflagen.
Der Flughafen London Heathrow erreicht mit 80,8 Millionen Passagieren und 475.000 Flügen pro Jahr seine Kapazitätsgrenzen. Dennoch wurde der geplante Ausbau gerade gestoppt. Grund dafür ist der Klimaschutz.

Regierung verstößt gegen Paris-Abkommen

Hier erging es London anders als dem Flughafen Wien-Schwechat. Dieser darf erweitern. In London hingegen hat das britische Berufungsgericht dem Einspruch von Umweltschützern zugestimmt und den Bau der dritten Startbahn gestoppt. Mit der Zustimmung wurden Umweltauflagen ignoriert, darunter das Pariser Klimaabkommen. Dieses verpflichtet Unterzeichnerstaaten dazu, die Welterwärmung auf unter zwei Grad zu begrenzen.

Die Betreiberfirma Heathrow Airport Holdings möchte allerdings beim Höchstgericht Revision gegen das Urteil einlegen. Dass es zu einem Bau komme, sei nach Angaben von Verkehrsexperten jedoch eher unwahrscheinlich, berichtet der "Standard".



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LondonNewsKlimaReisenKlimaschutz