"Klingendes Österreich": Knauß wird der neue Forcher

Hans Knauß (r.) beerbt Sepp Forcher
Hans Knauß (r.) beerbt Sepp Forchergepa
Neuer Job für Hans Knauß! Der ORF-Skiexperte tritt die Nachfolge von Sepp Forcher an und begibt sich in die Volksmusik-Szene.

Eigentlich ist Knauß ja bekannt für seine genauen Analysen und launigen Kommentare bei den Ski-Weltcuprennen. Doch nun wendet er sich anderen Aufgaben zu. Wie ORF-2-Channelmanager Alexander Hofer in der "Kleinen Zeitung" erklärt, wird das frühere Ski-Ass der neue Präsentator von "Klingendes Österreich".

Die Volksmusik-Sendung ist seit 1986 fixer Bestandteil des ORF-Programms und wurde in 200 Ausgaben von Sepp Forcher präsentiert. Der 90-Jährige, der in der Sendung die Auftritte von mehr als 2.000 Volksmusikgruppen präsentierte, zog sich vergangenes Jahr ins Privatleben zurück.

Am September soll also Knauß die Volksmusik und die landschaftlichen Schönheiten der Alpenrepublik dem Publikum näher bringen. Doch es wird noch weitere Änderungen des Formats geben. Channelmanager Hofer dazu: "Wir suchen noch den Titel, die Sendung wird nicht mehr 'Klingendes Österreich' heißen. Damit setzen wir bewusst eine Zäsur. Die DNA und Grundtonalität der Sendung bleiben gleich, aber sie wird etwas temporeicher, jünger und aufgefrischt."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SportWintersportSki AlpinÖSVORFSepp ForcherHans Knauß

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen