Koalitionsgespräche von SPÖ und Neos auch am Wochenende

SPÖ und Neos sind mit den Gesprächen zufrieden.
SPÖ und Neos sind mit den Gesprächen zufrieden.SPÖ Wien
Von SPÖ und Neos ist zu hören, dass die Koalitionsgespräche gut verlaufen. Man glaubt weiterhin an einen Koalitionspakt bis Mitte November.

Die "Punschkrapferl-Koalition" könnte schneller stehen, als den Grünen – die ja noch immer auf ein Scheitern hoffen – lieb ist: Aus Verhandlerkreisen ist zu hören, dass die Gespräche bisher gut verlaufen. Finanzstadtrat Peter Hanke (SPÖ) – seine Untergruppe tagte bereits – betonte gegenüber "Wien heute": Man merke bei den Neos, dass sie "das Beste für die Stadt und die Bürger wollen".

Ein hochrangiger Neos-Vertreter gibt gegenüber "Heute" dieses Kompliment an den Verhandlungspartner zurück und zeigt sich mit den bisherigen Terminen sehr zufrieden. Noch sei der Fahrplan für alle Untergruppengespräche nicht komplett fixiert, es schaue aber gut aus, dass der Zeitplan eingehalten werden könne. Notfalls seien auch Verhandlungen an den Wochenenden möglich, schließlich solle der Koalitionspakt bis Mitte November stehen. Einig ist man sich darin, dass das Klima-Thema ein wichtiges sei. Man werde ein Programm präsentieren, bei dem die Grünen Augen machen würden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
SPÖNEOSKoalitionWien-WahlChristoph WiederkehrMichael Ludwig

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen