Kommilitonen feiern Corona-Party in Studentenheim

In Wien feierten Studenten eine Corona-Party.
In Wien feierten Studenten eine Corona-Party.Leserreporter
Während momentan die Einschränkung der sozialen Kontakte wichtig ist, feierten eine große Gruppe von Studenten eine Corona-Party in Wien.

Trotz immer strengerer Maßnahmen aufgrund der Corona-Mutationen, die auch schon in Österreich grassieren, scheinen es immer noch nicht alle mit dem Virus ernst zu nehmen. So auch am Donnerstagabend um 23:00 Uhr in der Bloch Bauer Promenade in Wien-Favoriten, wie ein "Heute"-Leserreporter fassungslos berichtet.

"Im Studentenheim finden jeden Freitag und Samstag Partys statt", erzählt der Leser. "Zwanzig bis dreißig Personen besaufen sich und feiern in der Aula, während sie regelmäßig auf den Raucherhof rausgehen, um zu rauchen. Und das bis lange in den nächsten Tag hinein."

Laut dem Leser sollen die feiernden Personen in keinem gemeinsamen Haushalt wohnen. "Partys und gemeinsame Treffen sind doch wegen dem Lockdown verboten. Aber auch ein Anruf bei der Polizei nutzt nichts. Nachdem die Einsatzkräfte da waren, ist für zehn Minuten Ruhe, dann geht die Party weiter."

Werde Whatsapp-Leserreporter unter der Nummer 0670 400 400 4 und kassiere 50 Euro!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienCorona-MutationCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen