Komplett. Kompakt. Kostengünstig.

Damit Wohnen auch in Zukunft erschwinglich bleibt, investiert die Stadt Wien ganz gezielt in den Wohnungsneubau. Dies schafft günstige Angebote und dämpft gleichzeitig den Preis am gesamten Wohnungsmarkt, wie Wohnbaustadtrat Michael Ludwig im Interview erklärt. Mit den neuen SMART-Wohnungen gibt es außerdem eine maßgeschneiderte Lösung am Puls der Zeit.

Herr Stadtrat, international sorgen zuletzt immer wieder steigende Immobilienpreise für Schlagzeilen. Gilt das auch für Wien?

"Der Wiener Wohnungsmarkt zeichnet sich durch Stabilität und Wertbeständigkeit aus. Anders als in vielen Regionen Europas und in Übersee gibt es in Wien keine großen Schwankungen und somit Sicherheit für die Bewohnerinnen und Bewohner unserer Stadt. Allerdings war in den letzten Monaten durch die Unsicherheiten auf den internationalen Finanzmärkten eine enorme Nachfrage bei Immobilien zu beobachten. Dieser Trend zur sicheren Wertanlage ist auch in Wien spürbar."

Wird Wohnen dadurch teurer?

"Wenn hier nicht konsequent gegengesteuert wird, dann wirken sich steigende Immobilienpreise in der Folge auch auf die Mieten aus. Daher investiert die Stadt Wien auch ganz gezielt in den Wohnbau. Heute bereits wohnen knapp zwei Drittel aller Wienerinnen und Wiener im geförderten Wohnbau – also in den 220.000 Gemeindebauwohnungen und den nahezu ebenso vielen Genossenschaftswohnungen. Über den geförderten Wohnbau schaffen wir nicht nur erschwingliche Angebote, sondern wirken auch noch preisdämpfend auf den gesamten Wohnungsmarkt."

Trotzdem steigt aber die Nachfrage nach günstigen Wohnungen?

"Ja, denn einerseits wächst die Wiener Bevölkerung – und durch geänderte gesellschaftliche Entwicklungen, etwa die zunehmende Anzahl an Singlehaushalten. Andererseits wird auch mehr Wohnraum benötigt. Daher werden jährlich knapp 7000 neue, kostengünstige Wohnungen mit Unterstützung der Stadt Wien errichtet."

Reicht das aus?

"Zusammen mit dem freifinanzierten Wohnungsneubau stellen wir so ein ausreichendes Angebot zur Verfügung. Da der soziale Wohnbau in Wien aber mehr als 'nur' der Bau von Wohnungen ist, schaffen wir auch vielfältige und bedarfsgerechte Angebote. Ganz aktuell habe ich deshalb jetzt ein neues Wohnbauprogramm gestartet. Mit modernen Smart-Wohnungen schaffen wir eine zeitgemäße Ergänzung zum bestehenden Wohnungsangebot."

Was ist das Besondere daran?

"SMART-Wohnungen sind besonders günstige, kompakte Wohnungen, die durch intelligente Grundrisse und Ausstattungen überzeugen. Die SMART-Wohnungen sind bewusst so kalkuliert, dass die Mieten in etwa mit den äußerst kostengünstigen Gemeindewohnungen vergleichbar sind. Sie sind auch ein Beispiel dafür, dass erschwingliche Mieten nicht auf Kosten der Wohnqualität gehen müssen. Das Angebot der neuen SMART-Wohnungen richtet sich vor allem an Wiener Jungfamilien, Paare, AlleinerzieherInnen oder die wachsende Zahl an Singles."

Näheres Infos:

Was sind SMART-Wohnungen?

Wohnungen mit intelligenten, kompakten Grundrissen – nicht zu klein, aber auch nicht zu groß.

Wo gibt es SMART-Wohnungen?

Derzeit werden rund 2000 SMART-Wohnungen in ganz Wien geplant und errichtet. Sie sind Teil von neuen, geförderten Wohnbauten. Die ersten Wohnungen sind 2014 bezugsfertig.

Was kostet die SMART-Wohnung?

Die Mieten sind besonders günstig und sind in etwa mit denen der Wiener Gemeindebauten vergleichbar.

Wer bekommt eine SMART-Wohnung?

Die Wohnungsvergabe erfolgt analog zu den Vergabekriterien für Gemeindewohnungen.

Wo bekomme ich weitere Infos? Alle Informationen gibt es beim Wohnservice Wien, Tel. 01/245 03-25 800, . Auch Voranmeldung sind hier bereits möglich.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen