Komplett staubfreier Asteroid gibt Rätsel auf

Es ist, als hätte ein kosmischer Staubsauger die Oberfläche des Asteroiden Ryugu leer gefegt. Er ist komplett staubfrei. Das bereitet jetzt Forschern auf der ganzen Welt Kopfzerbrechen.
Auf Asteroid Ryugu gibt es weniger Staub als in der Wohnung eines Putzfanatikers. Dabei ist feinster Staub im Weltall eigentlich überall. Die Oberflächen von Mond und Mars sind voll davon – und eigentlich sollte es auch auf Asteroiden so sein.

Die japanische Sonde Hayabusa 2 ("Wanderfalke") untersucht seit Mitte 2018 Asteroid Ryugu aus nächster Nähe. Mittels Rovern und dem Lander MASCOT wurden sogar Bodenproben genommen. Für eine Materialprobe feuerte die Raumsonde sogar ein Projektil auf den Asteroiden ab.

Die Auswertung des zurückgesendeten Fotomaterials lieferte den Wissenschaftlern wertvolle Erkenntnisse. So besteht der Asteroid beispielsweise aus zwei verschiedenen Gesteinsarten.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Kosmische Kollisionen?

Verwirrt sind die Forscher aber durch eine ganz andere Entdeckung, wie "Popular Science" berichtet. Auf den Bildern sind keine Staubkörner zu erkennen, was Wissenschaftlern auf dem ganzen Planeten jetzt Kopfzerbrechen bereitet.

Ein möglicher Grund wäre die Kollision mit anderen Objekten im All. Ein anderer die Wanderung des Gerölls auf Ryugu. Exakte Antworten haben die Forscher aber bisher nicht gefunden. (rcp)

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeltraumNewsScienceAstronomieAsteroiden

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren