Komplott! Andrew wollte Charles hindern, König zu werden

Prinz Andrew wollte statt Charles König werden.
Prinz Andrew wollte statt Charles König werden.Utrecht, Robin / Action Press / picturedesk.com
Ein Enthüllungsbuch behauptet nun, dass Prinz Andrew seinen Bruder Charles daran hindern wollte, König zu werden. Er scheiterte jedoch an der Queen.

In einem neuen Buch, das sich eigentlich mit der Biographie von Queen Consort Camilla befasst, behauptet die Autorin Angela Levin nun, dass Prinz Andrew sich stark dafür einsetzte, seinen Bruder König Charles daran zu hindern, Monarch zu werden. Der Herzog von York soll sich mit Prinzessin Diana und Ex-Frau Sarah Ferguson verschworen haben, um seinen älteren Bruder beiseite zu schieben.

Jetzt lesen: Charles muss noch sehr lange auf seine Krönung warten

Eigentlich soll es der Plan des Skandalprinzen gewesen sein, dass sein Neffe Prinz William direkt nach der Queen den Thron besteigt. Das soll der Ex von Sarah Ferguson geplant haben, als William 18 Jahre alt wurde. In der Biographie, die in "The Telegraph" erschienen ist, zitiert die königliche Expertin Levin einen "hochrangigen Insider" im Buckingham Palace. Dieser behauptet, dass der in Ungnade gefallene Prinz vor der Geburt seines Neffen William sogar selbst "das Land regieren" wollte und zwar "egal, zu welchem Preis", das berichtet nun "Metro".

Auch Prinzessin Diana war an dem Plan beteiligt

Der Insider soll der Autorin noch weiter gesagt haben: "Als Diana noch lebte, plante sie durch ihre Freundschaft mit Sarah und Andrew, Prinz Charles beiseite zu drängen, damit Prinz Andrew Regent vor Prinz William werden konnte, der damals ein Teenager war. Andrew hat sich sehr stark dafür eingesetzt, in der Hoffnung, dass Charles nicht König werden würde, wenn seine Mutter sterben sollte, und dass William die Krone tragen würde."

Jetzt lesen: Was auf Charles nach dem Tod der Queen wirklich zukommt

"Sein Verhalten war sehr, sehr negativ und äußerst unangenehm für die Queen, die anderer Meinung war", so die Quelle in dem Enthüllungsbuch. Es soll eines der einzigen Male gewesen sein, in denen sich der Lieblingssohn der Queen nicht durchsetzen konnte und das soll Andrew sehr wütend gemacht haben.

Camilla war Andrew ein Dorn im Auge

Auch gegen Camilla soll Prinz Andrew versucht haben zu intrigieren. Levin schreibt, dass Andrew "Camilla damals nicht in der Nähe haben wollte" und er habe "versucht, die Königin davon zu überzeugen, Charles daran zu hindern, Camilla zu heiraten, indem er ziemlich giftig und gemein zu ihr war". Diese Behauptungen sollen beinhaltet haben, dass sie nicht aristokratisch genug war und dass man ihr nicht trauen konnte.

Alle Bilder vom Staatsbegräbnis der Queen

VIP-Bild des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account aah Time| Akt:
King CharlesQueenQueen Elizabeth II.Prinz AndrewPrinz WilliamLady DianaPrinzessin Diana

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen