Kontroverse Impfkampagne sorgt in Wien für Aufregung

Die Impfkampagne "Choose Life (get vaccinated) ist derzeit in den Wiener Straßen zu sehen.
Die Impfkampagne "Choose Life (get vaccinated) ist derzeit in den Wiener Straßen zu sehen.Maša Stanic
Da bleibt einem die Spucke Weg: Zum Impfstart der 18-30-Jährigen in Wien sorgt nun eine neue Impfkampagne für Gesprächsstoff.

Anstößig - oder ein Sinnbild für das unbeschwerte Leben und Lieben? Auf Plakaten in Wien sieht man derzeit zwei Menschen, die provokant Speichel austauschen, daneben steht in roter Schrift: "Choose Life (get vaccinated)". Die Veröffentlichung der provokanten Plakate ist kein Zufall: Im Zuge der Öffnungen der Nachtgastronomie im Juli startet am  Mittwoch die große Impfaktion für die 18-30-Jährigen in Wien.

Hinter den Plakat-Sujets stecken Wiener Fotografin Maša Stanic und Othmar Handl vom Forward Festival. Maša Stanic ist für ihre provokante und kontroverse Fotografie bekannt und hatte schon einige Solo-Ausstellungen in Wien, Berlin und weiteren Kreativstädten Europas. Ursprünglich aus der Zeit vor Covid-19, war das Bild schon damals ein Aufreger.

Impfpartys sollen stattfinden

Mit der kontroversen Kampagne will man junge Leute animieren, ihre Impftermine sobald als möglich zu buchen und auch Unentschlossene sollen umgestimmt werden. “Die Kreativszene hat, so wie vor allem auch die Jungen, sehr unter den Covid-19 Maßnahmen gelitten. Kein sozialer Austausch, keine Räume für junge Kreativität, keine Veranstaltungen oder Ausstellungen. Nachdem es jetzt so aussieht, als könnten wir diese schwierige Zeit nun hinter uns lassen, wenn sich genügend Menschen impfen lassen, wollen wir ein starkes Zeichen setzen. Wir wollen dazu beitragen, dass endlich wieder Kreativität aus Spontanität, aus sozialer Nähe und einer gemeinsamen Vision entsteht", erklären Stanic und Handl.

Anmeldung zur Impfung ist ab Mittwoch möglich, ab 28. Juni soll es im Austria Center den Stich geben.

Ob Feiern in Wien künftig ausschließlich mit einem Impf-"Shot" erlaubt sein soll, also nur geimpfte Zutritt zur Nachtgastro bekommen, ist noch offen. Fix ist: 30.000 Dosen des Einmalimpfstoffs von Johnson&Johnson stehen für die Gruppe der jungen Erwachsenen bereit. Die Anmeldung ist ab morgen, Mittwoch, möglich, geimpft wird ab 28. Juni im Austria Center. Auch Events wie Impfpartys sollen stattfinden. Genaue Details dazu werden laut dem Büro von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker (SPÖ) derzeit ausgearbeitet.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account adu Time| Akt:
Corona-ImpfungImpfungGastronomiePartyKunstWienMusik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen