Kopfgeldjäger "Dog" jagt Verlobten der toten Gabby

Gabby Petito ist tot und nach ihrem Freund Brian Laundrie wird landesweit gesucht. Jetzt hat sich TV-Star Duane "Dog" Chapman eingeschaltet.

Entschlossen hämmert der großgewachsene Mann mit den langen blonden Haaren gegen die verschlossene Tür, geht einige Schritte ums Haus, unterhält sich mit den Nachbarn. Es ist das Elternhaus von Brian Laundrie. Der 23-Jährige wird seit dem Verschwinden seiner Freundin Gabby Petito, deren Leiche vor einer Woche gefunden wurde, fieberhaft gesucht.

Der komplett in schwarz gekleidete Mann, der so energisch ums Haus von Christopher und Roberta Laundrie läuft, ist kein anderer als Duane "Dog" Chapman, schreibt "Daily Mail". "Dog" ist ein aus dem Fernsehen berühmter Kopfgeldjäger und überzeugt: "Ich werde ihn finden." Womit er Brian Laundrie meint, der nur wenige Tage nachdem er ohne seine Freundin von dem gemeinsamen Trip zurückkehrte, ebenfalls spurlos verschwand.

Kopfgeldjäger verlor selber eine Tochter

Während neun Jahren ließ Duan Chapman sich und seine Familie in ihrem Berufsalltag filmen, der darin bestand, flüchtige Personen fest zu setzen und der Polizei zu übergeben. Jetzt hat sich der 68-Jährige bei der Suche nach Petitos Verlobtem Brian Laundrie eingeschaltet. Der Fall um Gabby Petito hat für den unerbittlichen Kopfgeldjäger eine persönliche Note. Chapman ist selber Vater von 13 Kindern und verlor eine Tochter – als sie im selben Alter war wie Gabby – bei einem Autounfall.

Gegenüber "FoxNews" sagt der 68-Jährige: "Ich habe einen Ruf, er gibt dir eine zweite Chance. Er wird dich finden, aber er gibt dir eine zweite Chance". "Ich weiß, wie sich die Opfer fühlen", sagt er gegenüber "FoxNews" und weiter: "Ich folge mehreren Hinweisen und wir haben viele. Alle zehn Minuten bekommen wir mehr." Chapman hat eine eine spezielle Hotline eingerichtet. Die Öffentlichkeit kann ihn und sein Team über 833-TELL-DOG – erzähl es "Dog" – für Tipps und Hinweise erreichen.

"Nur eine 6 auf einer Skala bis 10"

Viele der Tipps weisen auf den Appalachian Trail hin, der sich mehr als 3.500 Kilometer durch eines der ältesten Gebirge der Welt zieht und wo Gabby zusammen mit Brian ihren 22. Geburtstag verbracht haben soll. Rose Davis, Freundin der Getöteten, ist sich sicher, dass Laundrie noch dort draußen ist. Gegenüber "Daily Mail" erzählte Davis, dass Brian Laundrie schon einmal längere Zeit allein in den Appalachen gelebt hatte.

"Wenn er nicht in Florida ist, dann ist er dort. Da kennt er sich aus", rekonstruiert Chapman. "Ich denke aber nicht, dass er ein erfahrener Krimineller ist und lange auf der Flucht sein kann. Auf einer Skala von 1-10 ist er eine 6 verglichen mit anderen, die ich schon gefasst habe."

Der Kopfgeldjäger ist überzeugt, dass er Brian noch vor dessen 24. Geburtstag im November finden wird und zwar lebend, wie er betont. "Das ist es was ich mache. Seit 45 Jahren ist das mein Beruf", sagt Chapman.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
MordPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen