Corona-Explosion nach Austro-Festival in Kroatien

Der Partystrand Zrce auf der Insel Pag ist eine beliebte Festival-Location. Archivbild, 2012
Der Partystrand Zrce auf der Insel Pag ist eine beliebte Festival-Location. Archivbild, 2012BALAZS MOHAI / EPA / picturedesk.com
19.000 Partytiger feierten in Kroatien als gebe es kein Morgen. Jetzt werden immer mehr Rückkehrer positiv getestet, der Cluster explodiert nahezu.

Zwischen 17. und 24. Juli wurde auf der Insel Pag abgefeiert. Rund 19.000 Besucher strömten im Rahmen des "Austria goes Zrce"-Festivals an den laut Veranstalter "geilsten Partystrand Kroatiens". Die hemmungslose Party mit dichtgedrängtem Publikum in der dortigen Konzertarena sorgt nun aber für Katerstimmung in ganz Österreich!

Zahlreiche Rückkehrer hatten sich dort mit dem Coronavirus infiziert, beinahe stündlich werden im ganzen Land weitere Feierwütige positiv getestet.

Einige der bestätigte Fälle traten zunächst in Oberösterreich  und in Niederösterreich auf, mittlerweile sind aber fast alle Bundesländer betroffen.

In Summe werden von den Behörden aktuell schon mehr als 200 Neuinfektionen auf das Festival zurückgeführt – damit hat sich die Zahl seit gestern mehr als verdoppelt!

Alleine in Oberösterreichsind an einem Tag 47 neue Fälle bekannt geworden. Mittlerweile sind 67 Festivalbesucher aus dem Bundesland ob der Enns betroffen. In Niederösterreich sind es mittlerweile 50 (+12 zu gestern) und auch die Gesundheitsbehörden Wiens bestätigen gegenüber "Heute" 15 Fälle (+10). Im Burgenland sind bisher 9 Fälle registriert worden.

Mehr als verdoppelt

Auch der Westen kämpft mit dem "Austria goes Zrce"-Cluster. In Salzburg sind es mittlerweile 14 Infizierte (+9), in Tirol ist die Zahl sogar von 4 auf 29 angewachsen!

Aus der Steiermark sind noch keine aktualisierten Daten verfügbar, diese sollen erst am späten Nachmittag veröffentlicht werden, heißt es seitens der Behörden. Im Gespräch mit "Heute" wurde aber bereits ein "deutlicher Anstieg" gegenüber dem gestrigen Mittwoch (22 Fälle) angedeutet. Alleine in einem Bezirk seien heute fünf Festival-Infizierte neu registriert worden. Insgesamt sollen rund 1.000 Steirer an der Mega-Sause teilgenommen haben.

Update aus der Steiermark. Wie "Heute" am Nachmittag erfuhr, haben sich die Fälle, die mit dem Festival im Zusammenhang stehen mehr als verdoppelt. Im gesamte Bundesland kamen seit Mittwoch 31 Fälle hinzu, wobei zehn auf die Landeshauptstadt Graz und die übrigen 21 auf das übrige Bundesland entfallen. Somit zählt die grüne Mark mit Stand Donnerstag 53 Fälle, die auf dem Austro-Festival ihren Ursprung genommen haben dürften. 

Aus Kärnten (gestern 6) und Vorarlberg (2) waren Donnerstagmittag ebenso noch keine aktualisierten Zahlen zu erhalten.

Doch alleine mit den bereits bekannten Neuinfektionen aus den anderen sechs Bundesländern hat sich die Zahl seit Mittwoch bereits mehr als verdoppelt. Aus den gestern noch 102 Festival-Fällen sind heute bereits mehr als 214 geworden.

Öffentlicher Aufruf

Seit Mittwochnachmittag haben mehrere Bundesländer einen öffentlichen Aufruf an alle, die sich von 17. bis 24. Juli beim Festival "Austria Goes Zrce" in Kroatien aufgehalten haben, ausgegeben. Sie sollen einen PCR-Test durchführen sowie auf ihren Gesundheitszustand achten.

In dem steirischen Appell ist etwa zu lesen: "Das Land Steiermark ersucht daher alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, im Falle auftretender Symptome wie Kurzatmigkeit, Halsschmerzen, Entzündungen der oberen Atemwege, Fieber, trockenem Husten oder plötzlichem Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes umgehend die telefonische Gesundheitsberatung 1450 zu kontaktieren."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp, str Time| Akt:
KroatienCoronavirusCorona-ImpfungCorona-MutationÖsterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen