Österreicher (19) nach Vergewaltigung auf X-Jam in Haft

Eine junge Österreicherin soll am Festival vergewaltigt worden sein.
Eine junge Österreicherin soll am Festival vergewaltigt worden sein.DocLX Holding/iStock (Symbol)
Nach "Heute"-Berichten über Übergriffe: Polizei bestätigt Belästigung und Vergewaltigung – ein 19-jähriger Österreicher war in Haft!

Die Enthüllungen des Niederösterreichers Bastian K. (18) schlugen hohe Wellen. Auch kroatische Medien berichteten über die Vielzahl der Vorwürfe gegen kroatische und österreichische Sicherheits-Angestellte auf dem diesjährigen X-Jam-Festival. Anscheinend sollen binnen kurzer Zeit viele Securitys eingestellt worden sein, ohne großen Wert auf eine ausreichende Qualifikation und Eignung der Bewerber zu achten.

Zwei Belästigungen, eine Vergewaltigung

Nun ging die kroatische Polizei mit schockierende Informationen an die Öffentlichkeit. "Zwischen 20. Juni bis 10. Juli 2021 gingen bei uns zwei Anzeigen wegen Belästigungen ein. Am 7. Juli soll ein 19-Jähriger eine junge Erwachsene auf dem Festival vergewaltigt haben."

Sowohl Opfer, als auch Täter seien österreichische Staatsbürger und waren wegen der Matura-Reise in Kroatien. Nach ersten Berichten dürfte es sich bei dem Verdächtigen nicht um einen Security-Mitarbeiter handeln. Er befand sich seit 8. Juli kurzzeitig in der U-Hafteinheit der istrischen Polizei.

Das sagt X-Jam zu Vorwürfen

Auch gegen Sicherheitspersonal des Festivals liegen schwere Anschuldigungen im Raum. "Heute" recherchiert aktuell alle Hintergründe. Mehr informationen findest du hier und hier. X-Jam kennt die Vorwürfe, die gegen externe Security-Firmen aus Österreich und Kroatien vorliegen, konnte sie am Sonntag aber nicht bestätigen. Man sei um lückenlose Aufklärung bemüht. Am Montag verweigerte der Veranstalter zuerst die Kommunikation mit der Begründung, dass "interne Untersuchungen laufen."

In den Abendstunden gab es folgendes Statement von der Agentur von X-Jam.

Nach Meldung des Mädchens über eine potenzielle Vergewaltigung durch einen Reiseteilnehmer hat X-Jam sofort die kroatischen Behörden eingeschaltet und die junge Dame bei der Anzeige unterstützt. Der Verdächtige wurde nach X-Jam vorliegenden Informationen nach zwei Tagen von der kroatischen Polizei entlassen und ist ebenso wie die junge Dame nach Österreich zurückgekehrt.

Zum aktuellen Verfahrensstand kann X-Jam aktuell keine Angaben machen, da der Veranstalter nicht über Akteneinsicht verfüge, ließ man am Montag ausrichten.

Die Frauenhelpline steht Betroffenen rund um die Uhr mit Rat und Tat zur Seite.

Telefon: 0800222555

Auch die Frauenberatungsstelle hilft
Telefon: 01 523 22 22
E-Mail: notruf@frauenberatung.at
www.frauenberatung.at

Die Männerinfo ist telefonisch unter 0720/704400 (Montag bis Freitag 10 bis 18 Uhr) oder per E-Mail an beratung@maennerinfo.at erreichbar.

Telefonseelsorge: 142

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ct Time| Akt:
MaturaUrlaubVergewaltigungKroatienFestnahme

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen