Kühbauer spricht über die Zukunft von Torjäger Fountas

Taxi Fountas in seinem Element
Taxi Fountas in seinem Elementgepa-pictures.com
Rapid-Stürmer Taxi Fountas schnürte im ÖFB-Cup einen Dreierpack. Der Grieche ist heiß begehrt. Bleibt er den Hütteldorfern dennoch erhalten?

Taxi Fountas hat seine starke Form konserviert. 20 Pflichtspieltreffer erzielte der Grieche in der Vorsaison für Rapid. Heuer hält er bereits bei drei – nach seinem Triplepack beim 5:0-Cup-Erfolg über St. Johann.

Das bleibt freilich auch im Ausland nicht unbemerkt. Immer wieder klopfen Klubs bei den Hütteldorfern an, erkundigen sich nach dem Stürmer. Zuletzt "bewarb" das Management den Spieler sogar aktiv auf Instagram – was den Wienern sauer aufstieß. Nach einem klärenden Gespräch mit dem grün-weißen Sportdirektor Zoran Barisic ist das Thema aber abgehakt.

Ein Wechsel ist dennoch nicht auszuschließen, wenngleich Coach Didi Kühbauer meint: "Es ist so, dass er einen Vertrag bei uns hat. Ich gehe davon aus, dass er bei uns bleiben wird. Sollte ein unmoralisches Angebot kommen, muss man natürlich über alles verhandeln."

Fountas, der in den griechischen Team-Kader einberufen wurde, hat bei den Hütteldorfern noch einen bis 2022 gültigen Vertrag. Ein Interessent müsste daher tief in die Tasche greifen, um den Goalgetter zu verpflichten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
SK Rapid WienÖFB

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen