Kunterbunter Retro-Chic

Die neue Gemütlichkeit auf der Trendschau der Einrichtungsbranche: Mut zur Farbe, Stilmix und gestalterische Freiheit.

Die Bezeichnung „Gemütliche Entgrenzung“ trifft den Wohntrend der Zeit ganz gut. Oder „Pippi-Langstrumpf-Philosophie“ – erlaubt ist, was gefällt, gut tut und Wohlgefühle weckt. Cooles wie Verspieltes, Evergreens und Newcomer werden zu einem Stil vereint. Das Zuhause wird als sozialer Mittelpunkt immer wichtiger. Ein neues „Biedermeier“ macht sich breit. Restaurantbesuche werden weniger, Freunde trifft man zu Hause. Die Menschen wollen in der Wohnung ihre facettenreiche Persönlichkeit demonstrieren.

Kuschelige Sofas, Zimmerkamine, weiche Teppiche, Samtkissen, Wände mit Naturstein, Mineralstoffbadewannen und Massivholz sind angesagt. Auf Material, Herkunft und Recyclebarkeit wird geachtet. Die Frage ist weniger, wie lange man die Möbel besitzt, eher: Was mache ich damit danach? Lassen sie sich umarbeiten, wiederverwerten, was ist ihr Zweitsinn?

Nicht nur Stile verschmelzen, auch die Wohnräume. Die Badewanne steht im Schlafzimmer, der Fernseher in der Küche. Früher fragte man sich, was gehört ins Wohnzimmer? Heute fragt man, was will ich in meinem Wohnzimmer?

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen