F1-Star "zu jung"

Kurios! Kein Luxus-Mercedes für Urlauber Verstappen

Formel-1-Weltmeister Max Verstappen wollte sich im Urlaub in Portugal einen Mercedes ausleihen, bekam ihn aber nicht. Der Grund überrascht.

Sport Heute
Kurios! Kein Luxus-Mercedes für Urlauber Verstappen
Max Verstappen wollte sich im Urlaub einen Mercedes leihen.
IMAGO/ZUMA Wire

Der Formel-1-Dominator darf sich im Urlaub kein Auto leihen weil er zu jung ist. Klingt wie ein Witz, ist aber Wirklichkeit. Red-Bull-Pilot Max Verstappen wollte in Portugal mit einem Luxus-Mercedes auf die Straße. Als der 26-Jährige das Auto mieten wollte, setzte es eine Absage. Für die Leihe müsste der Niederländer 30 Jahre alt sein.

Der dreifache Weltmeister musste sich mit einem 5er-BMW begnügen. Das deutsche Auto war bei 250 km/h abgeriegelt. Sein Manager Raymond Vermeulen hingegen durfte mit dem AMG Mercedes fahren.

Rennstrecke gemietet

Der 26-Jährige mietete sich für zwei Tage eine Rennstrecke. Ob der Niederländer nicht doch im Mercedes über den Rundkurs in Portimao gefahren ist, ist nicht bekannt. Verstappen hatte mit seinem Clan 20 Autos zur Verfügung. 

    Michael Schumacher herzt den kleinen Max Verstappen.
    Michael Schumacher herzt den kleinen Max Verstappen.
    Screenshot Netflix

    Die englische "Sun" fragte bei der Leihwagenfirma nach, diese gab zu: "Es kann jedoch besondere Umstände geben, die eine Abweichung von den Regeln rechtfertigen. Dies ist ein solcher Fall. Wir entschuldigen uns bei Herrn Verstappen. Er kann das Auto, das er möchte, jederzeit bei uns mieten."

    red
    Akt.
    Mehr zum Thema