Kurz entthront Strache als "Bürgerkanzler"

Kurz beerbt Strache als Österreichs "Bürgerkanzler"
Kurz beerbt Strache als Österreichs "Bürgerkanzler"Bild: Sabine Hertel
Bisher bezeichnete sich FPÖ-Chef Strache aufgrund der Zahl seiner Facebook-Fans als "Bürgerkanzler". Nun hat ÖVP-Chef Kurz ihn entthront.

Auf seiner Facebook-Seite postete FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache in der Vergangenheit ein Profilfoto mit der Aufschrift "Bürgerkanzler". Nicht zuletzt, weil er bisher als jener heimische Politiker galt, der auf Facebook die meisten Fans um sich scharen konnte. Mit 596.423 Fans (Stand: 15. Mai 2017) ist er bei Österreichs Facebook-Nutzern der "Kanzler der Herzen". Oder doch nicht?

Tatsächlich könnte sich den Titel "Bürgerkanzler", wenn es um die Facebook-Unterstützung der Österreicher geht, nun der neue ÖVP-Chef Sebastian Kurz digital umhängen. Zwar hat Kurz mit 504.979 Fans (noch?) einige tausend weniger als Strache, aber unter Österreichern dreht sich das Verhältnis um. Straches besitzt nämlich, wie eine Analyse zeigt, unter den Österreicher 363.765 Fans. Kurz übertrumpft ihn da mit 394.642 Fans.

Und der eigentliche Kanzler, SPÖ-Chef Christian Kern? Hinter ihm stehen 159.925 österreichische Facebook-Unterstützer, insgesamt sind 174.724 Personen Fan von Kern. Während die Österreicher-Quote bei Kern über 93 Prozent liegt, sind es bei Kurz 80 Prozent - über 60.000 Personen (rund 13 Prozent) sind Deutsche. Bei Strache ist der Auslands-Anteil am größten, mehr als jeder Dritte (38 Prozent) kommt nicht aus Österreich. Die zweitgrößte Fan-Gruppe sind auch hier die Deutschen mit über 190.000 Personen.

(rfi)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsPolitikInnenpolitikFacebook

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen