Kurz noch immer krank, sagt alle Termine ab

Bundeskanzler Sebastian Kurz.
Bundeskanzler Sebastian Kurz.Bild: Helmut Graf
Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ist noch immer krank. Sämtliche Termine am heutigen Dienstag mussten daher abgesagt werden. 

Bundeskanzler Sebastian Kurz ist weiter krank und muss nach wie vor das Bett hüten. Wie das Bundeskanzleramt mitteilte, wird die für Dienstag geplante ÖVP-Teamklausur vor dem Sommerministerrat auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Der Ministerrat in der Reichenau an der Rax am Mittwoch wird aber abgehalten – und zwar mit Kurz!

 Salzburg-Absage – Kanzler Sebastian Kurz ist erkrankt

Die Regierungssitzung wird sich dabei vor allem um das Thema Coronavirus drehen. Gerüchten zufolge wird man das Hauptaugenmerk besonders auf die Vorarbeiten in Sachen Corona-Pandemie im Herbst lenken. Das berichtet unter anderem die "Kleine Zeitung".

Nach der Sitzung und dem Pressefoyer steht dann auch noch ein gemeinsames Mittagessen am Programm.

Nicht mit Corona angesteckt

Österreichs Regierungschef hatte am Sonntag ein Treffen mit der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen krankheitsbedingt absagen müssen. Außenminister Alexander Schallenberg und Kanzleramtsministerin Karoline Edtstadler (beide VP) hatten den 34-Jährigen daraufhin vertreten.

 Kranker Kurz meldet sich auf Twitter zu Wort

An welcher Krankheit Kurz genau laboriert, ist nicht bekannt. Laut dem Bundeskanzleramt ist es aber keine Corona-Erkrankung. Der 34-Jährige hat bereits zwei Schutzimpfungen mit AstraZeneca erhalten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wil Time| Akt:
PolitikSebastian KurzCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen