Polizeikontrolle – Wiener Fiaker musste "blasen"

Fiaker-Fahrer muss zum Alko-Test
Fiaker-Fahrer muss zum Alko-TestLeserreporter
Am Freitag kam es im ersten Wiener Bezirk zu einem skurrilen Schnappschuss. Vor dem Stephansdom musste ein Fiaker-Fahrer einen Alko-Test absolvieren.

"Heute"-Leserreporter Waldemar spazierte am Freitagnachmittag durch die Gassen der Inneren Stadt, als er entdeckte, wie zwei Polizisten einen Kutschenfahrer aufhielten. Ungläubig beobachtete der Leserreporter die Situation im Herzen Wiens und sah, dass die Beamten den Kutschen-Betreiber ausführlich durchforsteten. Der "Heute"-Leser zückte beim "Blasen" des "Pferde-Flüsterers" in den Alkomaten sein Handy und schoss einen wahrlichen Schnappschuss.

"Sogar mit zwei PS muss man nüchtern sein!"

Weshalb der Herr auf dem Fiakerstandplatz vor dem Wiener Stephansdom angehalten und zum Alkomaten gebeten wurde, ist bisher nicht klar. Glasklar ist hingegen für Leserreporter Waldemar, dass man heutzutage – unabhängig vom Fahrzeug – als Fahrer gar nicht mehr zum Alkohol greifen darf: "Sogar mit zwei Pferdestärken muss man nüchtern sein", schimpfte Waldemar im Gespräch mit "Heute".

Leserreporter: "Er musste zwei Alko-Tests machen"

Im "Heute"-Talk sprach Waldemar über die skurrile Polizei-Kontrolle. "Ich weiß nicht genau, was das Interesse der Polizisten geweckt hat. Auf jeden Fall musste er zwei gleich Mal einen Alkoholtest durchführen", resümierte der Wiener die etwas andere polizeiliche Routine-Kontrolle.

Bleibt zu hoffen, dass der Kutschen-Lenker seiner Arbeit wieder nachgehen und seine PS wieder auf die Straße bringen konnte.

Schräg, skurril, humorvoll, täglich neu! Das sind die lustigsten Leserfotos.

Bildstrecke: Leserreporter des Tages

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserWienInnere StadtPferdAlkoholLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen