Landeschef macht vor Corona-Gipfel per Video Ansage

Hans Peter Doskozil (SP) wendet sich am Freitag mit einem Video an die Bevölkerung.
Hans Peter Doskozil (SP) wendet sich am Freitag mit einem Video an die Bevölkerung.Screenshot
Hans Peter Doskozil wendet sich mit einer Videobotschaft an die Burgenländer. Er stellt seinen Landsleuten neuerlich Lockerungen in Aussicht.

Landeschef Hans Peter Doskozil (SP) wird am Freitag aus Termingründen nicht persönlich am Corona-Gipfel der Bundesregierung teilnehmen. Das Burgenland wird jedoch durch Landesrat Leo Schneemann vertreten sein – und "Heute"-Infos zufolge intensive Bemühungen einfordern, in ganz Österreich das Impfen zu forcieren, statt auf neuerliche Einschränkungen zu setzen.  

Dosko verspricht Lockerungen

Hans Peter Doskozil wendet sich schon im Vorfeld mit einer Videobotschaft an die Bevölkerung. "Wir haben im Burgenland bewiesen, dass wir gemeinsam verantwortungsvoll mit der Corona-Situation umgehen können." Das Impfen stehe für Doskozil jetzt an oberster Stelle. Er betont: "Auch wenn die Zahlen im Österreich-Schnitt aktuell etwas steigen, sehen wir, dass das Impfen ganz, ganz wichtig ist. Die Hospitalisierungen und die Belegung der Intensivbetten sind im Burgenland sehr, sehr gering", so der Landesfürst, der derzeit im Ausland weilt. 

DANN ERNEUERT ER EIN VERSPRECHEN: "Wir haben auch versprochen, dass wir Maßnahmen lockern werden, dass wir Schritte wieder zurückgehen werden." 

Er gibt aber erneut zu bedenken: "Das bedeutet aber, dass wir eine entsprechende Impfquote erreichen müssen. Hier sind wir auf der Zielgeraden." Dann der Dosko-Appell: "Ich würde alle bitten, sich der Verantwortung bewusst zu sein. Impfen hilft. Impfen ist auch dafür verantwortlich, dass wir alle gemeinsam gesund bleiben." 

"Freedom Day" am 11.11.

Aus diesem Grund findet am 23. und 24. Oktober ein Impfwochenende ohne Anmeldung an allen burgenländischen Bezirkshauptmannschaften statt. Burgenland will bis zum Landesfeiertag am 11.11. über 80 Prozent Durchimpfungsrate erzielen. Aktuell fehlen laut Doskozil nur noch 2.121 Stiche. Dann will er – begleitet von Experten – die Corona-Maßnahmen im Burgenland einstellen. 

Die Videobotschaft von Doskozil

Die Bundesregierung berät ab 20.00 Uhr über neue Maßnahmen. Die Corona-Regeln sollen der Bevölkerung am Freitag um 22.00 Uhr präsentiert werden. Die Details findest du HIER >>

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusCoronatestVirusCorona-MutationCorona-ImpfungHans Peter DoskozilMaßnahmen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen