Lange Warteschlange vor Wiener Stadthalle-Teststraße

Eine Leserin ließ sich am Montag auf das Virus testen.
Eine Leserin ließ sich am Montag auf das Virus testen.Leserreporter
Die Teststraßen in Wien sind gut besucht. So auch am Montag, als sich eine "Heute"-Leserin für einen Corona-Test zwei Stunden hätte anstellen müssen.

Seitdem die Neuinfektionen wieder in die Höhe schießen, befindet sich der Osten Österreichs im 4. harten Lockdown. Für viele Wiener ist das regelmäßige Testen deshalb ein Pflichtprogramm. So auch für "Heute"-Leserreporterin Milli, die am Montagvormittag um 11:00 Uhr einen Termin in der Teststraße der Wiener Stadthalle hatte.

Meterlange Schlange

"Ich war schockiert, nachdem ich diese riesige Menschenansammlung gesehen habe", erklärt sie eine Stunde später im "Heute"-Gespräch. "Über die ganze Länge der Stadthalle sind Menschen angestanden, die einen Termin hatten."

Aufgrund dessen hat sich Leserin Milli aber gegen einen Test entschieden. "Ich hätte mindestens zwei Stunden warten müssen", sagt sie. Deshalb habe sie sich das, laut eigenen Angaben, nicht antun wollen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rhe Time| Akt:
LeserWienCoronavirusCoronatest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen