LASK bleibt! Linz feiert die "Krankl-Krieger"

Das schwarz-weiße Linz liegt im Freudentaumel. Nach einer verkorksten Saison feierte der LASK am Freitagabend mit einem Last-Minute-Sieg gegen Altach den Klassenerhalt. Wisio (91.) und Klein (95.) schossen den LASK in der Nachspielzeit ins Glück.

Vor dem "Abstiegskracher" forderte LASK-Coach Hans Krankl: "Ich will heute Krieger sehen!" Die 6.200 Zuschauer im Linzer Stadion fühlten sich dann aber 90 Minuten lang eher wie beim Gaudi-Klassiker "Helden in Strumpfhosen". Machte am Ende alles nix, weil in der Schlussphase doch noch gekämpft wurde - und gesiegt! Nach dem Schlusspfiff lagen sich in Linz alle in den Armen.

 

Zellhofer nicht zu bremsen

Wie im falschen Film fühlten sich dafür die Altacher - vor allem Georg Zellhofer. Der sonst so besonnene Trainer war außer sich, war auch zehn Minuten nach dem Spiel nicht zu beruhigen. Der Grund? Beim Stand von 0:0 wurde ein glasklares Elfer-Foul von LASK-Goalie Cavlina an Vishaj nicht gegeben.
 

Schiri Stuchlik und vor allem sein Assistent Lederer mussten sich im Kabinengang so einiges anhören. Das hatte (vorerst?) kein Nachspiel, das Schiedsrichter-Trio verschwand wortlos in der Kabine...
 

"Die grinsen dir auch noch ins Gesicht"

Aber Zellhofer war immer noch nicht zu bremsen. "Das war schon der vierte Elfmeter, den wir nicht bekommen haben", brüllte der Oberösterreicher ins Mikrofon. "Die Schiedsrichter verabschieden sich, grinsen dir auch noch ins Gesicht. Und dann heißts 'Der Zellhofer hat sich wieder aufgeregt'. Das ist unglaublich!"
 

Lange Nacht der Fußballer

Tomasz Wisio und Florian Klein wars egal. Die beiden Torschützen grinsten über beide Ohren, waren einfach nur glücklich. "Wunderschön, dass uns das heute gelungen ist", freute sich Klein, der den LASK im Sommer in Richtung Wien verlässt. "Super für diesen Klub, dem ich so viel zu verdanken habe."

 

Draußen waren schon die Fans auf dem Gugl-Rasen, sangen "Nie mehr Zweite Liga" und forderten die Spieler aus der Kabine zurück: "Wir wolln die LASKler sehn!" Der Auftakt einer langen und wohl kaum trockenen Nacht für die "Krankl-Krieger".
 

LASK Linz - Cashpoint Altach 2:0 (0:0)

Stadion der Stadt Linz, SR Stuchlik

Tore: Wisio (91.), Klein (96.)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen