Leicester-Legionär Fuchs deklassiert Manchester City

Christian Fuchs
Christian FuchsImago Images
Spektakel in Manchester! Leicester fertigte City mit 5:2 ab. Drei Tore erzielte James Vardy, drei Treffer fielen vom Elfer-Punkt.

2016 eroberte Leicester City mit Christian Fuchs sensationell den Premier-League-Titel. Heuer scheinen die "Foxes" wieder reif für den großen Wurf zu sein. Zumindest der Saisonstart lässt den ÖFB-Routinier träumen. 

Zum Auftakt gab es ein 3:0 gegen West Brom, gefolgt von einem 4:2 gegen Burnley. Am Sonntag dann der erste "richtige" Brocken: Manchester City, noch dazu auswärts.

Drei Elfertore für Leicester

Überraschendes Ergebnis: Leicester deklassierte das Team von Starcoach Pep Guardiola mit 5:2. Zwar brachte Riyad Mahrez (4.) die "Citizens" in Front, doch dann folgte der große Auftritt von James Vardy, der die Partie mit drei Toren (davon zwei Elfer) drehte (37., 54., 58.). James Maddison (77.) stellte auf 4:1. Nathan Aké verkürzte nochmal (84.), Youri Tielemans machte mit dem dritten Penalty alles klar (88.) – 5:2. Fuchs kam in Minute 80 ins Spiel.

Tottenham führte gegen Newcastle dank Moura (25.) lange mit 1:0. Ein umstrittener Hand-Elfer in der 97. (!) Minute brachte den Gästen doch noch den Ausgleich. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Christian FuchsManchester CityTottenham HotspurLeicester City

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen