Lenkerin kracht mit 1,94 Promille in Pkw von Vordermann

Eine Gruppe Biker wurde zum Alkotest gebeten. (Symbolbild).
Eine Gruppe Biker wurde zum Alkotest gebeten. (Symbolbild).picturedesk
Die stark alkoholisierte Lenkerin wurde ins Krankenhaus Dornbirn gebracht und befindet sich in unbestimmten Grades verletzt

Am Montagabend fuhr eine 39-jährige Frau auf der Stadtstraße (L 190) in Richtung Bregenz. Beim Versuch, den 54-jährigen Pkw-Fahrer zu überholen, fuhr sie in das linke Fahrzeugheck des Vordermannes, verlor die Kontrolle über ihr Auto und schlitterte über die dort befindliche Verkehrsinsel.

Die Autofahrerin musste mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus gebracht werden. Der zweite unfallbeteiligte Dornbirner blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen und der Verkehrsinsel entstand erheblicher Sachschaden. 

Lenkerin war alkoholisiert

Ein bei der Lenkerin durchgeführter Alkotest ergab ein Ergebnis von 0,97 mg/l, was einem Alkoholisierungsgrad von 1,94 Promille entspricht. Der Führerschein wurde ihr an Ort und Stelle vorläufig abgenommen. Sie wird an die Bezirkshauptmannschaft Dornbirn angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DornbirnBregenzVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen