Levelsystem in "Fortnite" sorgt für wütende Fans

Spielerinnen und Spieler klagen über Missionen, die man absolvieren muss, um Erfahrungspunkte zu erhalten und weichen sogar auf andere Spielmodi aus.

Mit dem Start jeder Season gilt es für Spieler, sich an neue Spielmechaniken und Veränderungen zu gewöhnen. Seit Season 8 in Kapitel 2 wurde das Fortschrittsystem neu gestaltet. Spieler müssen zwar wie zuvor Erfahrungspunkte, sogenannte XP, sammeln, um neue Levels freizuschalten. Neu ist allerdings, dass einem diese Missionen ausschließlich von NPCs aufgetragen werden. Das sind sogenannte "non-playable-characters", mit welchen man in Spielen interagieren kann.

Level-ups viel schwieriger

Fans sind enttäuscht über die Änderungen, da diese Missionen, auch "punch cards" genannt, bei jedem NPC abgeholt werden müssen und nicht mehr täglich oder wöchentlich verfügbar sind. Außerdem wurden die XP-Werte für den Battle Pass geändert. Die Fans klagen darüber, dass es viel länger dauert, Stufen freizuschalten, da viel mehr Erfahrungspunkte benötigt werden als zuvor. Aus diesem Grund steigen viele Spielerinnen und Spieler auf den neuen Spielmodus "Hochstapler" um, bei dem ebenfalls Erfahrungspunkte für den Battle Pass gewonnen werden können.

Der Entwickler reagierte

Epic Games reduzierte allerdings in einem Balanceversuch die Menge an XP im Hochstaplermodus um 50 Prozent. Die Fans reagierten verärgert, so schreiben Nutzerinnen und Nutzer auf Twitter, dass "das Hochleveln nun noch unmöglicher sei" und "es könne ja kaum noch schlimmer werden". Epic Games kündigte in einem Tweet an, das System auf nächsten Dienstag zu überarbeiten und die XP-Situation in den Griff zu bekommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten Time| Akt:
GamesVideospielFortnite

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen