Lichtshow im A350 soll Fluggäste aufmuntern

Airbus hat eine mögliche Ausstattung der Inneneinrichtung des Langstreckenjets A350 der Öffentlichkeit präsentiert. Eines der beiden Testflugzeuge der neuen Flugklasse stand für einen Einblick bereit. Vor allem die Lichttechnik sorgt für Begeisterung.


Nachdem sich Airbus-Ingenieure im März zwei Wochen lang ausgetobt haben und den A350 im Praxis-Test auf Herz und Nieren getestet haben, erhielt nun auch die Öffentlichkeit im Hamburger Werk Einblick in eine von vielen Ausstattungsvarianten.

Sowohl in der Economy- als auch in der Business-Class finden die Passagiere ein großes Platzangebot vor. Die Farbe der Kabinen-Beleuchtung - mit den LED-Leuchten lassen sich 16,7 Millionen Farbtöne erzeugen - lässt sich je nach Bedarf ändern, so können Passagiere in die gewünschte Stimmung gebracht werden, etwa um den Jetlag besser zu "verdauen".

Am norddeutschen Standort können die Fluglinien im sogenannten "Customer Definition Centre" das gewünschte Produkt wie in einem Möbelhaus zusammenstellen. Flugzeugkabinen zur Demonstration und Computer-Simulationen helfen dabei.
Der A350 wird in drei Größen mit 200 bis 400 Sitzplätzen gebaut, die ersten Maschinen sollen Ende 2014 an Qatar Airways ausgeliefert werden.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen