Lieferwagen bleibt nach Crash mit Audi seitlich liegen

In Wien-Favoriten kam es am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall in einer 30er-Zone. Ein Lieferwagen kippte nach dem Crash mit einem Audi A3 um. 

Am Donnerstag krachte der Lenker eines Audi A3 gegen 17.30 Uhr auf der Alxingergasse seitlich in einen weißen Lieferwagen. Durch die Wucht des Aufpralls kippte der Lieferwagen um und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Die alarmierte Berufsfeuerwehr war binnen weniger Minuten vor Ort. Die Einsatzkräfte gingen zunächst davon aus, dass eine Person eingeklemmt sein würde. Wie sich vor Ort allerdings herausstellte, konnte sich der Lenker des Lieferwagens aus der Fahrerkabine selbst befreien. 

Zwei Personen bei Crash verletzt

Wie die Berufsrettung Wien gegenüber "Heute"bestätigte, wurde der 47-jährige Audi-Lenker und sein 18-jähriger Beifahrer bei dem Unfall leicht verletzt. Beide wurden mit Prellungen ins nächste Spital eingeliefert. Der 45-jährige Fahrer des Lieferwagens hatte mehr Glück: Er erlitt lediglich Abschürfungen und konnte daher in häusliche Pflege entlassen werden.

Die Berufsfeuerwehr kümmerte sich im Anschluss um die verunfallten Fahrzeuge. Der Audi konnte händisch zur Seite geschoben werden, jedoch musste der Lieferwagen mit einer Seilwinde aufgerichtet und anschließend verkehrssicher abgestellt werden. Im Anschluss wurden noch die ausgelaufenen Betriebsflüssigkeiten gebunden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. zdz TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienFavoritenVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen