ÖSV-Damen flitzen knapp am Abfahrts-Stockerl vorbei

Nina Ortlieb
Nina Ortliebgepa pictures
Die ÖSV-Damen haben beim Speed-Auftakt in Val d'Isere das Podest knapp verpasst, Corinne Suter gewann die erste Abfahrt in Frankreich.

So spät wie noch nie starteten die Speed-Damen in die Saison. Nach der Absage in St. Moritz fuhren die ÖSV-Ladies in Val d'Isere knapp am Stockerl vorbei.

Überschattet wurde die Abfahrt vom schweren Sturz von Nicole Schmidhofer. Die Steirerin durchschlug das Sicherheitsnetz und musste mit dem Akia abtransportiert werden. Neben Schmidhofer erwischte es auch Federica Brignone (ITA), Joana Hählen (SUI) und Alice McKennis (USA) an der selben Stelle.

 Update: So geht's Nici Schmidhofer nach ihrem schlimmen Sturz

Im Rennen verpassten die ÖSV-Damen das Stockerl knapp. Nina Ortlieb wurde als beste rot-weiß-rote Läuferin Fünfte, knapp dahinter reihte sich Tamara Tippler als Siebente ein.

Den Sieg schnappte sich Corinne Suter (SUI) vor Sofia Goggia (ITA) und Breezy Johnson (USA).

Willkommen in unserem Live-Center! Links oben könnt ihr auch Durchklicken und zwischen Startliste, Tickertext, Live-Ergebnissen, Streckendaten und Weltcupstand auswählen. Viel Spaß!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pip Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen