Lkw-Brand sorgt für Mega-Stau bei Österreichs Grenze

Auf der Innkreis-Autobahn brannte am Montag ein Lkw.
Auf der Innkreis-Autobahn brannte am Montag ein Lkw.Leserreporter
Am Montag kam es in Oberösterreich auf der Innkreis-Autobahn (A8) zu einem Lkw-Brand. Der Sattelschlepper fing nach einem Reifenplatzer Feuer. 

Auf der Innkreis-Autobahn (A8) in Oberösterreich kam es am Montag gegen 18 Uhr zu einem Vorfall, bei dem ein Lkw zu brennen anfing. Ein "Heute"-Leserreporter fuhr nach einem kurzen Besuch in Deutschland über den Grenzübergang Passau nach Hause. "Plötzlich hörte ich auf der Autobahn einen Knall – ich dachte zuerst an einen Schuss'", so der Augenzeuge im "Heute"-Talk.

Reifenplatzer, dann flogen die Funken

Tatsächlich kam es allerdings zu einem Reifenplatzer an einem Sattelschlepper. Der Lenker blieb aber nicht stehen, sondern fuhr mit dem zerfetzen Reifen einfach weiter. "Die Gummiteile flogen sogar auf unser Auto. Als der Reifen dann völlig abgefahren war, flogen die Funken durch die Luft. Nur wenigen Augenblicke später stand der Anhänger bereits in Vollbrand", erzählt der Leserreporter im "Heute"-Talk. Einen Feuerlöscher dürfte der Lkw-Lenker wohl auch nicht gehabt haben. Die beherzten Versuche anderer Autofahrer die Flammen unter Kontrolle zu bekommen, schlugen fehl. 

Noch Stunden nach dem Vorfall gab es auf der A8 noch kilometerlangen Stau. Derzeit ist noch unklar, was auf dem Anhänger geladen war. Berichte über ernsthaft verletzte Personen lagen zu Redaktionsschluss nicht vor. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
OberösterreichAutobahn

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen