Kollision auf der A9

"Lkw brennt" – dramatische Minuten nach Tunnel-Unfall

Man musste mit dem Schlimmsten rechnen: Erst in der Vorwoche hatte ein Unfall im Kienbergtunnel tödlich geendet. Nun kam es wieder zu einer Kollision.

Oberösterreich Heute
"Lkw brennt" – dramatische Minuten nach Tunnel-Unfall
Im Kienbergtunnel im Bezirk Kirchdorf hatte sich in der Vorwoche eine tödliche Kollision ereignet. Jetzt kam es wieder zu einem Zwischenfall.
Matthias Lauber

Mittwoch Früh hatte sich auf der Pyhrnautobahn (A9) in Micheldorf (Bez. Kirchdorf) die Tragödie ereignet: Ein 66-jähriger Grazer blieb mit seinem Wagen mit eingeschalteter Warnblinkanlage im Tunnel auf der rechten Spur stehen.

Ein Lkw konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und erfasste den Pkw mit voller Wucht. Der Autofahrer wurde im Wrack eingeklemmt und starb.

Heute, Dienstag, die nächste dramatische Alarmierung: "Personenrettung Verkehrsunfall Lkw – Lkw brennt" lautete die Meldung an die Retter. Vier Feuerwehren rückten zum Kienbergtunnel aus.

Lkw krachten zusammen

1/3
Gehe zur Galerie
    Das schwer beschädigte Fahrzeug im Tunnel
    Das schwer beschädigte Fahrzeug im Tunnel
    TEAM FOTOKERSCHI.AT / FF MICHELDORF

    Wie sich herausstellte, war es zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lastwagen gekommen. Entgegen der ersten Befürchtungen war glücklicherweise niemand in den Fahrzeugen gefangen. Auch zu einem Brand kam es nicht.

    Eine Sperre in Richtung Graz musste dennoch eingerichtet werden. Der Verkehr wurde über die Pyhrnpass Straße (B138) umgeleitet. Erhebliche Behinderungen waren die Folge.

    Lkw kracht in Auto – Kleinkinder verletzt

    Auch in Sattledt (Bez. Wels-Land) kam es vergangenen Mittwoch zu einem schweren Verkehrsunfall: Zwei Kinder fuhren in einem Auto mit, das von einem Lkw erfasst wurde. Drei Personen mussten ins Spital.

    1/60
    Gehe zur Galerie
      <strong>29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb</strong> – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. <a data-li-document-ref="120039027" href="https://www.heute.at/s/wegen-falschem-stempel-verliert-familie-den-almbetrieb-120039027">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
      29.05.2024: Wegen falschem Stempel verliert Familie den Almbetrieb – Ein jahrelanger Familienstreit könnte für Familie Seidl und ihre Mayrhofalm weitreichende Folgen haben. Die Familie vermutet hier Behördenfehler. Hier weiterlesen >>
      Melanie Seidl

      Auf den Punkt gebracht

      • Auf der A9 in Micheldorf kam es zu einem tödlichen Unfall, als ein LKW auf einen liegengebliebenen PKW auffuhr
      • Eine weitere Kollision zwischen zwei Lastwagen im Kienbergtunnel führte zu dramatischen Szenen, jedoch wurde niemand schwer verletzt und es entstand kein großer Brand, obwohl die Autobahn in Richtung Graz vorübergehend gesperrt werden musste
      red
      Akt.
      An der Unterhaltung teilnehmen