Lockdown-Verlängerung? Morgen neuer Corona-Gipfel

Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne)
Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne)GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Schon morgen steigt der nächste Corona-Gipfel im Bundeskanzleramt. "Heute" sagt, was zu erwarten ist.

Am Dienstag steigt der nächste Corona-Gipfel in Österreich – Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) will sich mit Experten, Opposition und Landeshauptleuten bezüglich der aktuellen Maßnahmen beraten. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) wird trotz einer Einladung ins Kanzleramt nur per Video zugeschaltet sein. Er verweist auf die aktuelle "Osterruhe".

Seit Donnerstag gilt in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland der Oster-Lockdown mit geschlossenen Geschäften und Dienstleistern. Bei diesen drei Bundesländern dürfte es zumindest bis auf Weiteres auch bleiben. Die Leiter der Intensivmedizin der Länder haben der Regierung die Situation auf ihren Stationen geschildert. Diese ist unterschiedlich, prekär ist die Lage nur im Osten. Die Regierung will deshalb weiterhin auf regionale Maßnahmen setzen.

Das sagt Kurz

Bis es im Sommer wieder in Richtung Normalität gehe, gelte es nun, eine Überlastung der Intensivmedizin zu verhindern, so der Kanzler in einem Video. Kurz: "Wir rechnen damit, dass wir durch die Durchimpfung der älteren Menschen schon im Mai einen Wendepunkt erreichen können, wo sich die Situation in den Spitälern entspannt und wir endlich auch all die Öffnungsschritte setzen können, die wir alle so dringend erwarten."

Konkrete neue Maßnahmen sind für den Gipfel wohl nicht zu erwarten. Angesichts der vielen belegten Intensivbetten könnte aber über eine Verlängerung der "Osterruhe" über den 11. April hinaus nachgedacht werden, schreibt die APA. Entsprechende Ankündigungen gab es im Vorfeld allerdings nicht. Neue Lockdown-Maßnahmen dürfte es indes auch für den Rest Österreichs nicht geben. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hatte in einer Osteransprache die Regionalität betont.

Der Ablauf für Dienstag: Ab 10.30 Uhr trifft die Regierung mit Experten zusammen, ab 11.30 Uhr sind die Oppositionsparteien dabei, um 13.00 Uhr kommen die Landeshauptleute dazu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CoronavirusPolitikCoronatestCorona-ImpfungCorona-Mutation

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen