Öffnungen wackeln, Ludwig warnt vor zu früher Euphorie

Am Montag endet der harte Lockdown in Wien und NÖ.
Am Montag endet der harte Lockdown in Wien und NÖ.ALEX HALADA / picturedesk.com
Am Montag machen auch die beiden östlichen Bundesländer Wien und Niederösterreich wieder auf. Dennoch tritt Ludwig ein wenig auf die Euphorie-Bremse.

Die Zahl der Corona-Fälle hat sich in den vergangenen Tagen bei der 2.000er-Marke eingependelt. Und auch der 1. Mai macht dabei kaum eine Ausnahme. Insgesamt wurden zwar "nur" 1.615 Neuinfektionen vermeldet - davon 210 in Wien -, jedoch ist die 7-Tages-Inzidenz in einigen westlichen Bundesländern zuletzt wieder leicht gestiegen.

"Euphorie ist zu früh"

Wie berichtet, öffnet Wien mit 3. Mai wieder den Handel und die körpernahen Dienstleister – natürlich nur unter Einhaltung strenger Corona-Regeln. Auch Zoos und Museen sperren wieder auf. Gleichzeitig fällt die Maskenpflicht im Freien, die an fünf belebten Plätzen verhängt wurde. Doch was wird aus dem Öffnungen per 19. Mai? Ist die Freiheit doch nicht so "zum Greifen nahe", wie Bundeskanzler Sebastian Kurz es ankündigte?

Es wäre falsch, "die Menschen jetzt in eine unberechtigte Euphorie zu versetzen"; gerade jetzt, wo das Einhalten der Schutzmaßnahmen so wichtig sei, erklärt Ludwig. Überhaupt wird er nicht müde zu erwähnen, die Wiener Öffnungsschritte gegebenenfalls wieder zurückzunehmen, wenn sich die Corona-Zahlen wieder verschlechtern. 

Vorarlberg als Hotspot

In Salzburg und Vorarlberg ist die Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen  pro 100.000 Einwohnern von Freitag auf Samstag gestiegen. Spitzenreiter ist nach wie vor der ehemalige "Musterschüler" Vorarlberg mit einer Inzidenz von 250. Was die Bundeshauptstadt Wien betrifft, liegt die Zahl der aktiven Fälle bei 4.004. Anlässlich des 1. Mai stellte Bürgermeister Ludwig klar, dass die Corona-Krise noch nicht vorbei sei. 

"Nichts wäre schlimmer, als ein Aufsperren-Zusperren-Aufsperren-Zusperren", ließ der Stadtchef außerdem vor kurzem ausrichten. Ob bzw. wie weit Ludwig unter diesen Voraussetzungen bei den bundesweiten Lockerungen ab 19. Mai mitziehen wird, steht bis Montag noch in den Sternen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
CoronatestCoronavirusMichael LudwigSPÖBurgenlandStadt WienWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen