Mäderl in Meidling von BMW angefahren und verletzt

In Wien-Meidling wurde ein Mädchen angefahren
In Wien-Meidling wurde ein Mädchen angefahrenLeserreporter
Ein Mädchen wurde am Montagmittag von einem BMW-Fahrer in Wien-Meidling angefahren.

In Wien-Meidling wurde am Montagmittag ein Mädchen von einem BMW-Lenker mit einem deutschen Kennzeichen angefahren. Die Wiener Rettung war vor Ort, versorgte das verletzte Mädchen notfallmedizinisch und brachte sie ins Krankenhaus, wo sie im Schockraum behandelt wurde.

Nach Angaben eines Pressesprechers der Wiener Rettung waren die Verletzungen des Mädchens aber nicht gravierend. Sie dürfte Glück gehabt haben – das Fahrzeug, von dem sie angefahren wurde, verfügt über eine sogenannte "aktive Motorhaube".

Bei einer solchen Vorrichtung befinden sich Sensoren in der Stoßstange, die bei einer Kollision die Motorhaube der Autos und ein paar Zentimeter anheben. Dadurch wird ein Fußgänger beim Aufprall nicht von den harten Trägerteilen des Fahrgestells verletzt und es werden gefährliche Kopfverletzungen vermieden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienMeidlingVerkehrVerkehrsunfallRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen