Magic-Sammelkarte um 87.000 Dollar versteigert

Monster-Preis für eine unscheinbare Spielkarte: Der "Black Lotus" ist bei Magic-Fans begehrt – und wird zu hohen Preisen gehandelt.
Ein besonders zahlkräftiger Sammler hat zum stattlichen Preis von 87.672 Dollar eine der seltensten und mächtigsten Karten des Sammelkartenspiels Magic: The Gathering ersteigert. Die Rede ist von einem Exemplar der Karte "Black Lotus". Doch warum ist sie so teuer?

Zunächst einmal existieren weniger als 40.000 "Black Lotus" auf der ganzen Welt, denn die Spielkarte wurde nur in drei Sets (Alpha, Beta und Unlimited) sowie der Collector's Edition gedruckt. Das war im Jahr 1993 – seitdem wurde die Wunderblume nicht mehr nachgedruckt.

Mächtig, aber fast überall verboten

Nur 1.100 der Exemplare wurden für das Alpha-Set produziert, das allererste in der Geschichte von Magic. Und aus genau dieser Auflage stammt das Prachtexemplar, das nun bei eBay unter den Hammer kam. Denn der Zustand der Karte wurde von einer Agentur mit 9,5 auf einer 10er-Skala bewertet.

Obwohl die Karte zu den sogenannten "Power Nine", also den neun mächtigsten Magic-Karten zählt, kann sie aufgrund der fehlenden Balance kaum noch gespielt werden und ist in allen Modi außer "Vintage" verboten. Selbst in Letzterem ist nur ein Exemplar pro Deck erlaubt – mehr werden sich wohl auch nur die wenigsten leisten können.

Weil sozial mehr Spaß macht!

Heute Digital ist auch auf Facebook und Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie die neusten Trends, Games und Gadgets aus der digitalen Welt.

>>> facebook.com/heutedigital
>>> twitter.com/heutedigital
>>> Zum Thema: Ein Kartenspiel-Phänomen feiert sein 25. Jubiläum

(lu)

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsGamesSpiele

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen