Radikaler Mann attackiert mitten in Wien Bibel-Verteiler

Am Dienstag kam es in Wien-Meidling zu einer Attacke auf einen Mann, der seelenruhig Bibeln verteilte. Der Auslöser: ein Spruch auf seinem Pullover.

Am Dienstagnachmittag kam es im 12. Wiener Bezirk zu wilden Szenen. Ein Unbekannter rannte plötzlich auf einen Mann los, der als christlicher Missionar in der Fußgängerzone Gratis-Bibeln verteilte. Das Opfer versuchte sich zunächst zu wehren, musste nach einigen Tritten des Angreifers allerdings flüchten.

Der brutale Angriff hier im Video:

"Christus ist Gott" löste Attacke aus

Augenzeugen zufolge soll einer der beiden Männer über den Pullover des Bibel-Verteilers erbost gewesen sein – auf diesem stand nämlich in arabischer Schrift "Christus ist Gott". Offensichtlich hat dies den rabiaten Mann derart provoziert, dass er völlig die Fassung verlor und ihn regelrecht jagte. Und genau das empört einen Kollegen des Opfers, denn: seiner Meinung nach hatte die Attacke radikal-religiöse Hintergründe.

Polizei kam, keine Anzeige

Die alarmierte Polizei schritt laut einem Augenzeugen ein und schlichtete die Situation. Das Opfer dürfte allerdings nicht ernsthaft verletzt worden sein. Laut eines Polizei-Sprechers liegt nämlich bis dato keine Anzeige vor.

Nav-Account rca Time| Akt:
CommunityLeserWienMeidlingPolizeiReligionAttacke

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen