Mann droht mit Waffe im Gemeindebau – WEGA-Einsatz

In Wien-Ottakring kam es am Dienstagabend zu einem WEGA-Einsatz in einem Gemeindebau. Ein 26-Jähriger wurde zuvor mit einer silbernen Waffe bedroht.

Am Dienstag kam es in einem Wiener Gemeindebau in der Gablenzgasse in Ottakring zu einem Streit zwischen zwei Männern. Dabei soll ein 26-jähriger Österreicher von einem Unbekannten, der in Begleitung von vier weiteren Männern war, bedroht worden sein.

Wiener mit Waffe bedroht

Das Opfer wählte daraufhin den Notruf und gab an, dass der mutmaßliche Täter eine silberne Waffe aus seiner Umhängetasche gezogen und ihm damit gedroht hatte. Nur wenige Augenblicke später waren mehrere Polizeikräfte, darunter auch die Spezialeinheit WEGA vor Ort.

Wie sich im Zuge des Einsatzes herausstellte, dürften die Begleitpersonen des bewaffneten Mannes ihn zurückgehalten und so Schlimmeres verhindert haben. Als die fünf Unbekannten merkten, dass der 26-Jährige die Polizei alarmierte, flüchteten sie kurzerhand. Die Wiener Polizei bestätigte gegenüber "Heute" den Einsatz. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Verdächtigen verlief allerdings ohne Erfolg. Die Hintergründe des Streits sind bislang unklar – die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account zdz Time| Akt:
WienOttakringPolizeiWEGAGemeindebau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen