Mann fütterte Krokodile mit Hunden - jetzt ist er tot

Ein Mann aus Indonesien soll Krokodile häufig mit Hunden gefüttert haben - nun wurde er selbst gefressen.
Ein Mann aus Indonesien soll Krokodile häufig mit Hunden gefüttert haben - nun wurde er selbst gefressen.Getty Images/iStockphoto
In Indonesien soll ein Mann regelmäßig Hunde an Krokodile verfüttert haben. Nun wurde seine verstümmelte Leiche entdeckt.

Laut eines Kollegen war es das Hobby des Indonesiers aus Jakarta, Straßenhunderegelmäßig an Krokodile zu verfüttern. "Damit sie uns nicht stören", zitierte das Portal Tribunnews. Offenbar waren die Krokodile aber nicht länger an den Hunden interessiert, denn er wurde nun selbst von einem Reptil getötet. 

Lesen Sie auch: Horror-Trip: Frau rettet Schwester aus Krokodils-Maul

Vermisst und verschmaust

Die verstümmelte Leiche des 56-jährigen Arbeiters wurde erst ein paar Tage später entdeckt, nachdem man ihn am 18. Juni als vermisst meldete. Zu diesem Zeitpunkt absolvierte er gerade seinen Dienst an dem Schleusentor an einem See auf der Insel Belitung. Genau an dieser Stelle, soll er auch mehrmals bei der "Krokodils-Fütterung" gesehen und getadelt worden sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
IndonesienStadt- und WildtiereUnfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen