Mann lässt trotz Quarantäne Arbeiter in Wohnung

Symbolbild
SymbolbildTobias Steinmaurer / picturedesk.com
Weil er offenbar niemanden von der über ihn verhängten Quarantäne informierte, muss sich ein 42-Jähriger nun wegen Gefährdung verantworten.

Die Frau des 42-Jährigen aus Bad Gastein im Salzburger Pongau wurde positiv auf das Coronavirus getestet. Deswegen musste auch der Mann in Quarantäne, ist eine Ansteckung durch seine Frau doch fast schon sicher. Von Quarantäne und Kontaktbeschränkungen wollte dieser allerdings nichts wissen.

Trotz der Coronavirus-Infektion ließ er zwei Arbeiter in die Wohnung, um Umbauarbeiten durchführen zu lassen. Ob die Beiden von seiner wahrscheinlichen Infektion wussten, ist unklar. Nur durch Zufall kam der Verstoß ans Licht.

Polizeiermittlungen

Drei Polizisten besuchten das Paar in der Wohnung, weil sie den 42-Jährigen Ungarn wegen anderer Ermittlungen befragen mussten. Auch ihnen gegenüber verlor der Mann kein Wort über seine Quarantäne und die Infektion seiner Frau, trug aber immerhin einen Mund-Nasen-Schutz.

Dabei bemerkten die Beamten auch die beiden Arbeiter in der Wohnung, die dort trotz der behördlich angeordneten Quarantäne werkten. Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Salzburg wegen fahrlässiger Gefährdung durch übertragbare Krankheiten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
CoronavirusCoronatestSalzburgBad Gastein

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen