Mann sticht auf Zugpassagiere ein – drei Verletzte

Bei einem Messerangriff in einem Regionalzug sind in Deutschland mindestens drei Personen verletzt worden
Bei einem Messerangriff in einem Regionalzug sind in Deutschland mindestens drei Personen verletzt wordenRalf Roeger / dpa / picturedesk.com
In Aachen hat ein Mann in einem Zug wahllos auf Passagiere eingestochen. Drei Menschen wurden verletzt. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Am Freitagvormittag kam es in einer Regionalbahn bei Aachen zu einem dramatischen Zwischenfall. Ein unbekannter Mann stach plötzlich auf mehrere Personen ein und verletzte mindestens drei Reisende. 

Zivilbeamter konnte Angreifer stoppen

Nach ersten Ermittlungen hatte der Mann in dem Zug kurz nach der Ausfahrt aus dem Bahnhof Herzogenrath gegen 7.40 Uhr ein Messer gezückt und einigen Passagieren Schnittwunden zugefügt.

Ein zufällig im Zug sitzender Zivilbeamter, der auf dem Weg zu seiner Dienststelle war, konnte den Mann überwältigen. Der Verdächtige wurde festgenommen. Die Hintergründe zur Tat sind unterdessen noch völlig unklar.

Drei Fahrgäste im Krankenhaus

Drei Fahrgäste, die Opfer der Messer-Attacke wurden, wurden in umliegenden Krankenhäusern medizinisch versorgt, Lebensgefahr besteht keine.

Die Bahnstrecke wurde bei Herzogenrath zunächst gesperrt. Die Kriminalpolizei Köln hat Ermittlungen zum Hintergrund der Tat und der Identität des Täters eingeleitet, berichten deutsche Medien.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ZugDeutschlandPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen